Zurück zum Finanzlexikon

Überziehungskredit

Laut Definition gibt es zwei Formen des Überziehungskredits. Für Privatpersonen der Dispositionskredit, für Unternehmen der Kontokorrentkredit.

Mit einem Überziehungskredit können kurzfristig Anschaffungen getätigt werden, für die zum aktuellen Zeitpunkt keine eigenen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen.

Wer bekommt einen Überziehungskredit?

Ein Überziehungskredit wird von der Bank bei der Einrichtung eines Girokontos/ Geschäftskontos automatisch mit eingerichtet. Die Höhe des Verfügungsrahmens ist dabei abhängig vom monatlichen Geldeingang auf das besagte Konto und der Kreditwürdigkeit des Kontoinhabers.

Bei Privatpersonen erfolgt die Prüfung der Kreditwürdigkeit über eine Auskunftei, meist die der Schufa. Bei Unternehmen wird eine individuelle Bonitätsprüfung durchgeführt.

Wie hoch ist der Überziehungskredit?

In der Regel liegt der Kreditrahmen des Überziehungskredits zwischen 2-3 Monatseinkünften auf dem entsprechenden Girokonto. Der Rahmen ist individuell mit der Bank verhandelbar.

Was sind die Kosten für einen Überziehungskredit?

Die schnelle und flexible Verfügbarkeit des Kapitals, sowie das Risiko eines Ausfalls der Rückzahlung lässt sich die Bank gut bezahlen.

Kosten für Überziehungskredite und Ratenkredite im Vergleich

Bei Dispositions- bzw. Kontokorrentkrediten fallen lediglich die Kreditzinsen als tatsächliche Kosten an. Achtung: Bei einer weiteren Überziehung des Dispo-Rahmens werden zusätzlich noch weitere Überziehungszinsen fällig.

Bei einem Ratenkredit fallen zusätzlich zu den Zinsen üblicherweise noch Bearbeitungsgebühren für Auszahlung oder außerplanmäßige Rückzahlung an.

Für Privatpersonen
Für Unternehmen

Was sind Vorteile des Überziehungskredits?

  • Einmal eingerichtet, ist er jederzeit verwendbar

  • Flexibel einsetzbar und schnell wieder auszugleichen

  • Rückzahlung jederzeit und ohne Zusatzkosten

Was sind Nachteile des Überziehungskredits?

  • Relativ deutlich höhere Kosten als für einen Ratenkredit/ Annuitätendarlehen

  • Sperrung des Kontos, wenn Tilgung über einen längeren Zeitpunkt nicht erfolgt

  • Durch einfache und schnelle Verfügbarkeit deutliches Gefahr der Schuldenfalle

Ablösung des teuren Überziehungskredits

Lässt sich sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen absehen, dass die Überziehung des Kontos regelmäßig notwendig ist und eine Rückzahlung nicht kurzfristig möglich ist, kann es sinnvoll sein, kostengünstigere Alternativen zu suchen.

Für Unternehmen ist eine Umschuldung möglicherweise empfehlenswert. Mittels eines üblicherweise kostengünstigeren und zeitlich kalkulierbaren Firmenkredits kann der teure Kontokorrentkredit abgelöst werden. Funding Circle bietet ein kostenfreies, unverbindliches Angebot nach 24 Stunden für die Finanzierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die Besonderheit: Anders als bei Banken üblich, kann bei Funding Circle der Kredit jederzeit ohne Zusatzgebühr getilgt werden.

Jetzt Anfrage für Umschuldungskredit starten
–kostenlos & unverbindlich–