Zurück zum Finanzlexikon

Unternehmensform

Unternehmen können sich in unterschiedlichen Rechtsformen organisieren (Unternehmensformen). Sie können sich als Einzelunternehmen oder in Form einer Gesellschaft aufstellen. Bei den Gesellschaften wird wiederum zwischen den Personengesellschaften und den Kapitalgesellschaften unterschieden.

Einzelunternehmen

Ein Einzelunternehmen ist das Unternehmen eines voll haftenden Einzelkaufmanns im Sinne des Handelsgesetzbuchs (HGB). Es trägt nach freier Wahl eine Unternehmensbezeichnung, die sogenannte Firma.

Personengesellschaften

Schließen sich mehrere Personen zu einer Vereinigung zusammen, so können sie dies in Form einer Personengesellschaft tun. Hierzu besteht unter anderem die Möglichkeit der Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), einer Offenen Handelsgesellschaft (OHG), einer Kommanditgesellschaft (KG) und einer Partnerschaftsgesellschaft. Diese Unternehmensformen sind eingeschränkt rechtsfähig und die Gesellschafter haften unbeschränkt, also mit ihrem Gesellschaftsvermögen und mit ihrem Privatvermögen. Ausnahme ist der Kommanditist bei der KG und die Partner der Partnerschaftsgesellschaft.

Kapitalgesellschaften

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Vereinigung in Form der Kapitalgesellschaft. Beispiele hierfür sind die Aktiengesellschaft (AG), die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KgaA) und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Besonderheit dieser Unternehmensformen ist die Eigenschaft als juristische Person mit voller Rechtsfähigkeit. Zudem haftet grundsätzlich nur die Gesellschaft mit ihrem Gesellschaftsvermögen und nicht die einzelnen Gesellschafter.

Welche Unternehmensform ist Voraussetzung für die Kreditaufnahme über Funding Circle?

Bei Funding Circle können Offene Handelsgesellschaften, Kommanditgesellschaften, Partnerschaftsgesellschaften, Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung einen Kredit beantragen.

Jetzt Kreditangebot für Ihr Unternehmen anfordern