Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

Verantwortliche Stelle und Ansprechpartner

Für die hier beschriebene Datenverarbeitung ist die Funding Circle Group verantwortlich. Diese besteht aus den vier Gesellschaften Funding Circle Deutschland GmbH, Funding Circle Connect GmbH, FC Forderungsmanagement GmbH und Funding Circle CE GmbH, alle Bergmannstrasse 72, 10961 Berlin (nachfolgend "Funding Circle" genannt).

Die Anlaufstelle für Rechte und Pflichten sowie Informationen zur Datenverarbeitung ist die Funding Circle Deutschland GmbH, Bergmannstraße 72, 10961 Berlin, E-Mail: investor@fundingcircle.de oder unternehmen@fundingcircle.de

Datenschutzrechte und Beschwerderecht

Es besteht ein Recht auf Auskunft über die über Sie gespeicherten Daten nach Artikel 15 GDPR, auf Löschung nach Artikel 17 GDPR, auf Berichtigung von Daten nach Artikel 16 GDPR, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 GDPR, auf Datenportabilität nach Art. 20 GDPR sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 BIPR. Stellen Sie Ihr Rechtsbegehren schriftlich oder über Ihre (verifizierte) E-Mail-Adresse unter den hier angegebenen Kontaktdaten.

Darüber hinaus haben Sie ein allgemeines Beschwerderecht. Zuständige Aufsichtsbehörde für Beschwerden über die Datenverarbeitung ist der Landesdatenschutzbeauftragte Berlin.

Widerrufsrecht für Zustimmungen

Beruht die Datenbearbeitung auf einer Einwilligung, so kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gemäss Art. 21 GDPR JEDERZEIT MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT WIDERRUFEN WERDEN. Reichen Sie Ihren Widerruf schriftlich oder über Ihre (verifizierte) E-Mail-Adresse unter den hier angegebenen Kontaktdaten ein.

Teil 1: Datenverarbeitung beim Besuch der Website

Diese Website verwendet Cookies, um Informationen über Sie zu sammeln. Wenn Sie diese Website nutzen, dann akzeptieren Sie, dass wir die unten aufgeführten Cookies verwenden können.

1. Was sind Kekse?

Cookies sind kleine Datendateien, die von dieser Website auf Ihrem Computer abgelegt werden und die bestimmte persönliche Informationen über Sie sammeln.

2. Warum verwenden wir Cookies?

Cookies ermöglichen es uns, unser Serviceangebot (einschließlich der Website) anzupassen und Ihnen einen besseren Service zu bieten.

3. Welche Cookies verwenden wir?

Wir verwenden die folgenden Cookies:

  • Streng notwendige Cookies . Dies sind Cookies, die für den Betrieb unserer Website erforderlich sind. Dazu gehören z.B. Cookies, die es Ihnen ermöglichen, sich in sichere Bereiche unserer Website einzuloggen. Sie sammeln keine Informationen über Sie, die zu Marketingzwecken oder zur Erinnerung daran, wo Sie im Internet gewesen sind, verwendet werden könnten.
  • Leistungs-Cookies . Sie ermöglichen es uns, Informationen darüber zu sammeln, wie Sie unsere Website nutzen, z.B. wie Sie sich auf unserer Website bewegen und ob Ihnen Fehler unterlaufen. Diese Cookies sammeln keine Informationen, die Sie identifizieren könnten; alle gesammelten Informationen sind anonym und werden nur verwendet, um uns zu helfen, die Funktionsweise unserer Website zu verbessern, zu verstehen, was unsere Benutzer interessiert und zu messen, wie effektiv unsere Werbung ist.
  • Funktionalitäts-Cookies . Diese werden verwendet, um Sie zu erkennen, wenn Sie zu unserer Website zurückkehren. Dies ermöglicht es uns, unseren Inhalt für Sie zu personalisieren, Sie namentlich zu begrüßen und uns an Ihre Präferenzen zu erinnern und Ihren Besuch zu verbessern.
  • Cookiesgezielt einsetzen Diese Cookies zeichnen Ihren Besuch auf unserer Website, die von Ihnen besuchten Seiten und die von Ihnen verfolgten Links auf. Sie sind mit Dienstleistungen verbunden, die von Dritten angeboten werden, wie z.B. die Schaltflächen "Gefällt mir" und "Teilen". Die Drittpartei stellt diese Dienste als Gegenleistung für die Anerkennung Ihres Besuchs auf unserer Website zur Verfügung.

Wir verwenden Google Analytics, um die Nutzung dieser Website zu analysieren. Google Analytics erzeugt mit Hilfe von Cookies, die auf den Computern der Nutzer gespeichert werden, statistische und andere Informationen über die Nutzung der Website. Die im Zusammenhang mit unserer Website erzeugten Informationen werden verwendet, um Berichte über die Nutzung der Website zu erstellen. Google wird diese Informationen speichern und verwenden. Die Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=en-US.

Möglicherweise veröffentlichen wir auf dieser Website auch interessenbezogene Google Adsense-Anzeigen. Diese werden von Google auf Ihre Interessen zugeschnitten. Um Ihre Interessen zu ermitteln, wird Google Ihr Verhalten im Web mithilfe von Cookies verfolgen. Sie können die mit Ihrem Browser verknüpften Interessenkategorien anzeigen, löschen oder hinzufügen, indem Sie den Google Ads Preference Manager von Google verwenden, der unter http://www.google.com/ads/preferences/ verfügbar ist.Sie können das Cookie für das Adsense-Partnernetzwerk deaktivieren unter:http://www.google.com/privacy_ads.html. Dieser Opt-out-Mechanismus verwendet jedoch ein Cookie, und wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, wird Ihre Opt-out-Option nicht beibehalten.Um sicherzustellen, dass die Deaktivierung in Bezug auf einen bestimmtenBrowserbeibehalten wird, sollten Sie das Google-Browser-Plug-in verwenden, das unter http://www.google.com/ads/preferences/plugin verfügbar ist.

Aktuelle Informationen über die einzelnen von uns verwendeten Cookies und die Zwecke, für die wir sie verwenden, finden Sie in der folgenden Tabelle.

Woher stammt das Cookie?

Zweck

Hinweis: Einige dieser Cookies funktionieren möglicherweise auf bestimmten Browsern nicht.

Streng notwendig

Leistung

Funktionalität

Zielgruppe

Funding Circle

X

symfony.com

X

optimizely.com

X

incapsula.com

X

newrelic.com

X

youtube.com

X

hotjar.com

X

google-analytics.com

X

google-adsense.de

X

facebook-anzeigen

X

linedin-ads.com

X

Bing-Anzeigen

X

6. Wie Sie die Cookies ablehnen oder verwalten können, kontrolliert Ihr Browser

Im Allgemeinen verfallen Cookies, die für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich sind, wenn Sie die Website verlassen. Andere Cookies können dauerhafter sein oder nicht ablaufen, es sei denn, Sie löschen sie aktiv.

Alle Browser bieten Tools, mit denen Sie kontrollieren können, wie Sie mit Cookies umgehen: Sie können sie akzeptieren, ablehnen oder löschen. Diese Einstellungen sind normalerweise über das Menü "Einstellungen" oder "Optionen" des von Ihnen verwendeten Browsers zugänglich.Wenn Sie jedoch die Einstellungen Ihres Browsers verwenden, um alle Cookies (einschließlich der wesentlichen Cookies) zu blockieren, können Sie möglicherweise nicht auf unsere Website ganz oder teilweise zugreifen.

Wenn Sie eines der von uns verwendeten Cookies ablehnen möchten, oder wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihre Cookies verwalten sollen, oder wenn Sie weitere Informationen benötigen, haben wir die folgenden Links zu den Einstellungsseiten für die am häufigsten verwendeten Webbrowser bereitgestellt:

Firefox-Internet-Einstellungen

Chrom-Cookie-Einstellungen

Opera-Cookie-Einstellungen

Einstellungen für Safari-Cookies

Internet Explorer-Cookie-Einstellungen

7 . Betrugsprävention mit Device Ident

Gerätebezogene Informationen (wie z.B. Gerätenummer, DeviceID, Region) werden von jedem Benutzer gesammelt, pseudonymisiert und getrennt von anderen Daten durch Device Ident gespeichert. Die Daten werden verwendet, um eine Risikobewertung für Betrugsversuche, wie z.B. Identitätsverschleierung, durchzuführen. Im Falle eines Nutzungsvertrages mit Funding Circle werden diese Informationen mit dem Antragsteller verknüpft und das Betrugsrisiko des Benutzers wird von Funding Circle ermittelt. Diese Verarbeitung basiert auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR wegen des überwiegenden Interesses am Schutz vor Betrugsversuchen in der Kreditvermittlungsbranche.

8. Verwendung des Kontos

Für die Dienstleistungen von Funding Circle (Kreditanträge oder Investitionen / Systeme) ist oder wurde ein Lizenzvertrag abgeschlossen. Dieser beinhaltet ein Konto mit der Speicherung von Identitätsinformationen wie Login und Passwort. Das Konto ermöglicht das Prozessmanagement und den Zugriff auf Daten und Dokumente. Zu diesem Zweck werden die persönlichen Informationen je nach Dienstleistung (Informationen über den Kreditnehmer oder Informationen über den Investor) und Nutzungszeiten (Login) gespeichert. Diese Daten sind für die Nutzung notwendig und werden gemäss Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR gespeichert.

9. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden wir Ihre mit der E-Mail übermittelten persönlichen Daten verarbeiten.

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten ist die Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Die Bearbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR wegen des überwiegenden berechtigten Interesses an der Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage. Zielt der Inhalt der E-Mail auch auf den Abschluss eines Vertrages ab, ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn der Antrag endgültig bearbeitet wurde und keine Aufbewahrungspflicht aus anderen gesetzlichen Bestimmungen besteht.

10. Datenverarbeitung für Werbezwecke und Newsletter

Funding Circle verwendet die Kontaktdaten, um Informationen über die Dienstleistungen von Funding Circle wie folgt zur Verfügung zu stellen:

  • E-Mail-Werbung: Wenn Sie Kunde von Funding Circle sind (Registrierung mit einem Konto), wird die angegebene E-Mail-Adresse verwendet, um Ihnen von Zeit zu Zeit Informationen und Neuigkeiten über Funding Circle zuzusenden. Grundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR. Sie können dieser Verarbeitung jederzeit in Textform widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach dem Basistarif anfallen.
  • Facebook-Publikum: Wenn Sie ein Funding Circle-Kunde sind (Anmeldung mit einem Konto), wird Ihre E-Mail-Adresse in verschlüsselter Form an Facebook übermittelt, wo sie auf ihre Existenz auf Facebook überprüft wird. Ist dies der Fall, erhalten Sie Werbung in Ihrem Facebook-Konto. Die übermittelten Daten werden unmittelbar nach dem Abgleich gelöscht. Grundlage ist § 15 TMG. Sie können dieser Verarbeitung jederzeit schriftlich widersprechen.
  • Einverstanden: Unabhängig davon, ob Sie ein Kunde von Funding Circle sind oder nicht, erhalten Sie mit Ihrer Zustimmung Newsletter und andere Informationen per E-Mail. Sie können dieser Verarbeitung jederzeit schriftlich widersprechen.

Teil 2: Datenverarbeitung für Kreditanträge

Anmerkung:

Funding Circle änderte sein Geschäftsmodell am 12. März 2020. Vor dem 12. März 2020 vermittelte Funding Circle Darlehen an eine bestimmte Kooperationsbank. Seit dem 12. März 2020 arbeitet Funding Circle mit einer Vielzahl von Finanzierungspartnern zusammen und arrangiert für diese die Finanzierung. Seit dem 12. März 2020 werden auf der Website des Funding Circle keine Kreditprojekte mehr zur Investition angeboten.

2.1. Darlehensanträge vor dem 12. März 2020

2.1.1. Verarbeitung von Daten des Antragstellers oder des Vertreters des Darlehensnehmers und des wirtschaftlichen Eigentümers des Darlehensnehmers

Zum Abschluss und zur Durchführung des Vertrages ("Kreditvermittlung") einschließlich der Kontaktbearbeitung wurden vom Antragsteller bzw. dessen Zeichnungsberechtigten und dem wirtschaftlich Berechtigten im Sinne des § 3 des Geldwäschegesetzes (GWG) Daten wie folgt erhoben und verarbeitet

  • Identitätsinformationen (wie Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort/Land, Nationalität(en)),
  • Informationen über die Position und die Beschäftigungssituation (Selbständiger, Angestellter, Geschäftsführer)
  • Kontaktdaten (wie Adresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen)

Diese Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR; ohne diese Angaben kann das Gesuch nicht bearbeitet werden. Alle Daten wurden eingegeben oder werden zur Durchführung und Beendigung des Kredit- und Kreditvermittlungsvertrages verwendet. Zu diesem Zweck wurden die Daten an die kooperierende Bank übermittelt. Die Daten werden bis zu 10 Jahre nach dem Ende des Kreditprojekts bzw. bei Ablehnung bis zu 3 Jahre nach der Entscheidung gespeichert. Im Falle einer Kreditbewilligung durch die Bank wurde dann die Forderung der Bank gegenüber dem Kreditnehmer an die Investoren verkauft.

2.1.2. Verarbeitung von Daten des Kreditnehmers und der Person, die die Sicherheit stellt (Garant)

Vom Kreditnehmer (wenn der Kreditnehmer ein Einzelunternehmer ist), andernfalls von den Personen, die eine Sicherheit für einen Kredit stellen sollten, wurden Informationen über die Identität der Person und die wirtschaftliche Situation gesammelt und verarbeitet. Ohne diese Informationen könnte der Antrag nicht bearbeitet werden. Wenn der Antragsteller ein geschäftsführender Gesellschafter ist und keine andere Person als Bürge oder Sicherheitsgeber genannt wird, wurden die hier angegebenen Informationen vom Antragsteller gesammelt. Dies schloss ein:

  • Angaben zur Identität (z.B. Geschlecht, Name, evtl. Mädchenname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsland) sowie Nationalität und Familienstand,
  • Informationen zur Aufenthaltserlaubnis (nur bei nicht-deutscher Staatsangehörigkeit, wie z.B. Aufenthaltserlaubnis, Enddatum, falls befristet),
  • Adresse und Kontaktdaten (wie Privat-/Geschäftsadresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen),
  • Informationen über die Wohnsituation (seit wann wohnen Sie an dieser Adresse, erste Adresse, wenn Sie seit weniger als 36 Monaten an der aktuellen Adresse wohnen),
  • Informationen über Vermögenswerte (wie z.B. den Wert von Geld- und Kontoguthaben, Immobilienvermögen, Wertpapierbestand, ausstehende Verbindlichkeiten, eventuell Informationen über den Status des Aktionärs),
  • Informationen über Verbindlichkeiten (z.B. Informationen über laufende Darlehen, einschließlich Darlehensgeber, ausstehender Betrag, monatliche Rückzahlungsverpflichtung, langfristige Zahlungsverpflichtungen),
  • Informationen über die Kreditwürdigkeit (z.B. Scores, Negativmerkmale),
  • Informationen zu Bankverbindung und Zahlungsdetails (wie z.B. Kontoinhaber, Kontonummer, Bankleitzahl, BIC, IBAN, Kreditkartendaten wie z.B. Kreditkartennummer, Ablaufdatum und Sicherheitsnummer),

Darüber hinaus wurden die folgenden Daten von der antragstellenden Firma erhoben:

  • Informationen über das antragstellende Unternehmen (wie Handelsname, Handelsregister und Handelsregisternummer, Umsatzsteuer-ID (optional), Anzahl der Mitarbeiter, Gründungsdatum, Umsatz im letzten Geschäftsjahr, Branche, Umsatz des größten Kunden (wenn mehr als 10%),
  • Geprüfte Jahresabschlüsse für die letzten drei (mindestens zwei) Berichtsperioden (falls für das letzte Geschäftsjahr nicht verfügbar: BWA), betriebswirtschaftliche Auswertungen für das laufende Jahr (BWA) und die vergleichbare Vorjahresperiode sowie Angaben zur Liquidität des Unternehmens (Name der Banken, bei denen das Unternehmen über einen Kontokorrentkontosaldo verfügt, Kontoauszüge mindestens der letzten drei Monate).

Die Daten wurden oder werden für die folgenden Zwecke verarbeitet:

(1) Überprüfung der Identität und Zuverlässigkeit nach dem Geldwäschegesetz: Zu diesem Zweck werden die Angaben zur Identität (wie Vorname, Nachname, Geburtsort, Geburtstag, Adressen, Staatsangehörigkeit und ggf. E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer) sowie zu den Ausweisdokumenten (z.B. Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung) zur eindeutigen Identifizierung sowie zum Identitätsnachweis an die kooperierende Bank übermittelt.

Die oben genannten Daten zur Identität des Darlehensnehmers, des Darlehensnehmervertreters und / oder der Person, die die Sicherheit stellt, könnten der Deutschen Post AG, Charles-de-Gaulle Str. 20, 53113 Bonn ( "Deutsche Post") durch Funding Circle oder die kooperierende Bank zur Speicherung und Nutzung übermittelt werden. Zum Zwecke der geldwäschegesetzlichen Identifizierung führte die Deutsche Post eine Online-Legitimation mittels Video-Chat durch. Nach erfolgreicher Identifizierung erhielt Funding Circle von der Deutschen Post elektronisch alle verifizierten Daten, die gemäß § 8 GWG als Nachweis der ordnungsgemäßen Identifizierung erfasst und gespeichert werden müssen. Funding Circle speicherte diese Daten und gab sie an die kooperierende Bank weiter.

Die Identität und die Geldwäsche-Zuverlässigkeit könnte alternativ von der Deutschen Post AG mit dem PostIdent-Verfahren überprüft werden. Die oben genannten Informationen zur Identität wurden von einem Mitarbeiter der Schweizerischen Post in einem Postamt gesammelt und überprüft. Nach erfolgreicher Identifizierung erhielt Funding Circle von der Deutschen Post AG alle verifizierten Daten, die gemäß § 8 GWG als Nachweis der ordnungsgemäßen Identifizierung erfasst und gespeichert werden müssen. Funding Circle speicherte diese Daten und gab sie an die kooperierende Bank weiter.

Die Identitätsangaben wurden oder werden verwendet, um Kreditnehmer oder wirtschaftlich Berechtigte auf erhöhte Risiken im Hinblick auf Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung zu überprüfen (Abgleich der Daten mit einschlägigen Sanktionslisten der EU, USA und Interpool, Listen "politisch exponierter Personen", amtliche Veröffentlichungen über aufsichtsrechtliche Massnahmen oder strafrechtliche Sanktionen gegen eine Person) . Die Überprüfung wurde bei Aufnahme der Geschäftsbeziehung und danach regelmässig durchgeführt.

Die Bearbeitung erfolgt nach der aktuellen Fassung des Geldwäschegesetzes ("GWG") im Auftrag der kooperierenden Bank. Die Daten werden bis zu 5 Jahre nach dem Ende des Geschäftsjahres, in dem die Geschäftsbeziehung endet, gespeichert.

(2) Einholung von Bonitätsinformationen: Im Auftrag der Bank wurde die Bonität von Kreditnehmern und Sicherungsgebern geprüft. Die Bearbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR wegen des berechtigten Interesses an der Sicherung von Vorauszahlung oder Kredit. Zu diesem Zweck wurden den Auskunfteien (Schufa, Bürgel, Creditreform) Zeit und Informationen über den Kreditantrag und die Übernahme der Bürgschaft übermittelt und Informationen über die Kreditwürdigkeit eingeholt (= Informationen über die Ausfallwahrscheinlichkeit anhand von Informationen über das bisherige Zahlungsverhalten der Person auf der Grundlage mathematisch-statistischer Daten Verfahren anhand von Adressdaten,

Die Bonitätsinformationen wurden für die Entscheidung über die Gewährung eines Kredits (Vorprüfung) weiterverarbeitet.

(3) Entscheidung über die Ausleihe in Form einer Vorprüfung / Bewertung: Gemäss Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) und lit. f) GDPR aufgrund eines überwiegenden berechtigten Interesses an der Erlangung von Gewissheit über die Ausfallwahrscheinlichkeit erfolgte eine Vorprüfung der Ausfallwahrscheinlichkeit. Zu diesem Zweck wurde im Auftrag der kooperierenden Bank die Ausfallwahrscheinlichkeit des Kreditnehmers bzw. des Sicherungsgebers mit Hilfe mathematisch-statistischer Verfahren ermittelt (nachfolgend "Rating"). Anhand des Ratings wurde ein diesem Risiko entsprechender Zinssatz ermittelt, der automatisch als Grundlage für die Aktivierung des Kreditprojekts herangezogen wurde. Die Informationen werden bis zu 10 Jahre nach Vertragsende zur Verfügung gestellt oder

Die Bestimmung der Ausfallwahrscheinlichkeit basierte auf einer automatisierten Entscheidung. Die Hauptgründe, die zu einer negativen Entscheidung führten, wurden im Falle einer Ablehnung mitgeteilt und konnten auf Anfrage unter undertaking@fundingcircle.de näher erläutert werden.

(4) Abschluss, Ausführung und Beendigung des Kredit- und Kreditvermittlungsvertrags und des Bürgschaftsvertrags: Alle Punkte unter 2.1.2. Die genannten Daten werden für die Ausführung des Vertrages gemäss Art. 6 Abs. b) GDPR verwendet. Zu diesem Zweck wurden die Daten an die kooperierende Bank übermittelt. Die Daten werden bis zu 10 Jahre nach Abschluss des Kreditprojekts bzw. im Falle einer Ablehnung bis zu drei Jahre nach dem Entscheid gespeichert. Im Falle einer Darlehensgenehmigung durch die Bank wurde dann die Forderung der Bank gegenüber dem Darlehensnehmer an die Investoren verkauft.

(5) Weiterentwicklung des Wahrscheinlichkeitsmodells : Die Angaben zum Kreditantrag und die Bonitätsinformationen werden pseudonymisiert und dann zur Verbesserung des Testmodells für die Ausfallwahrscheinlichkeit verwendet; diese Bearbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR) wegen eines überwiegenden berechtigten Interesses an der Nutzung pseudonymisierter Daten für eigene geschäftliche Zwecke.

(6) Zahlungsunterbrechungen : Wegen eines berechtigten Interesses im Sinne von Art. 6 Abs. (6) 1 Abs. 1 lit. f) GDPR ausstehende Zahlungen zu Gunsten der betroffenen Investoren vom Kreditnehmer und / oder Garanten einzufordern, werden im Falle von Zahlungsschwierigkeiten diejenigen der unter 2.2 genannten Daten an die FC Forderungsmanagement GmbH oder Dritte (Inkassodienstleister, Anwaltskanzleien) übermittelt, die zur Eintreibung der ausstehenden Zahlungen erforderlich sind. Das Inkasso ausstehender Zahlungen wird verantwortungsvoll durch die FC Forderungsmanagement GmbH durchgeführt. Diese Ausführung beinhaltet die Beauftragung von Dritten mit dem Forderungseinzug.

2.1.3. Verarbeitung von Kreditprojektdaten

Um den Darlehensvermittlungsvertrag abzuschließen und umzusetzen, wurden auch Informationen über das Darlehensprojekt gesammelt und verarbeitet. Bei diesen Informationen kann es sich je nach Antrag um personenbezogene Daten handeln. Details zum Kreditprojekt beinhalten:

  • Beschreibung des Darlehensprojekts (z.B. Titel, gewünschter Betrag, gewünschte Darlehenslaufzeit, Verwendungszweck des Ratenkredits (z.B. Betriebsmittelfinanzierung, Kauf von Vermögenswerten, Expansion, Begleichung von Steuer- und Sozialversicherungsverbindlichkeiten, andere Zwecke), Beschreibung des Unternehmens, Erklärung, warum der Darlehensnehmer kreditwürdig ist und ggf. Bild- und Videomaterial über den Darlehensnehmer (optional).

Diese Informationen wurden an die kooperierende Bank zur Bearbeitung weitergeleitet und für die Vorprüfung verwendet (siehe 2.2. Zweck 3). Darüber hinaus wurden die Informationen gemäss den Erläuterungen unter 2.5. auf der Website veröffentlicht.

2.1.4. Datenverarbeitung durch die kooperierende Bank

(1) Verantwortliche Stelle; Datenschutzbeauftragter: Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der kooperierenden Bank ist die Wirecard Bank AG, Einsteinring 35, 85609 Aschheim (nachfolgend "Wirecard" genannt).
Sie können den Datenschutzbeauftragten der Wirecard unter data.privacy@wirecard.com kontaktieren.

(2) Zweck der Datenverarbeitung; Weitergabe der Daten; Rechtsgrundlage; Aufbewahrungsfrist: Wirecard verarbeitet die Daten unter 2.1.1. -2.1.3. genannten Daten in den dort genannten Kategorien zu den dort genannten Zwecken. Die rechtlichen Grundlagen der Verarbeitung ergeben sich ebenfalls aus 2.1.1. -2.1.3.
Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt, sofern sie erfolgt ist oder überhaupt erfolgt, nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.
Wirecard speichert Ihre Daten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen so lange, wie es zur Erfüllung des Zwecks, zu dem die Daten erhoben wurden, erforderlich ist.

(3) Informations- und Beschwerderecht; Einspruchsrecht; Beschwerderecht: Es besteht ein Auskunftsrecht über die über Sie gespeicherten Daten nach Artikel 15 GDPR, ein Recht auf Löschung der Daten nach Artikel 17 GDPR und ein Recht auf Berichtigung der Daten nach Artikel 16 GDPR. Soweit die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an die unter (1) genannte E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten der Wirecard.
Darüber hinaus haben Sie ein allgemeines Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzbehörde. Die für Wirecard zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht.

(4) Weitere Informationen : Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei der kooperierenden Bank finden Sie unter https://www.wirecardbank.de/privacy-documents/funding-circle/.

2.1.5. Aufbereitung zur Veröffentlichung und Datenübermittlung für den Verkauf von Forderungen

Die Daten wurden für den Verkauf von Forderungen wie folgt veröffentlicht und übermittelt:

Veröffentlichung : Die folgenden Daten wurden verwendet, um potenziellen Investoren geprüfte Darlehensprojekte vorzustellen, damit sie die Zahlungsforderung der Bank gegenüber dem Darlehensnehmer kaufen konnten. Zu diesem Zweck wurden die Daten über das Darlehen und das Darlehensprojekt auf der Website veröffentlicht und konnten von allen Besuchern der Website eingesehen werden. Dazu gehörten in jedem Fall die folgenden Informationen:

  • Angaben zur Identität (Firmen-/Handelsname, Branche, Rechtsform, Firmenalter, Region, Umsatz- und Mitarbeiterzahlen der letzten Berichtsperiode, Bereitschaft zur Abgabe einer Garantie durch den Geschäftsführer und/oder Gesellschafter und/oder Dritte),
  • Einzelheiten des Darlehensprojekts (Titel, Darlehensbetrag, Darlehenslaufzeit, Zinssatz, Risikoklasse des Finanzierungskreises, Zweck (z.B. Finanzierung des Betriebskapitals, Kauf von Vermögenswerten, Expansion, Ausgleich von Steuer- und Sozialversicherungsverbindlichkeiten, andere Zwecke),
  • Informationen über den Finanzierungssatz sowie den verbleibenden Zeitraum, innerhalb dessen das Darlehensprojekt auf Funding Circle aktiviert wird, die verbleibende Finanzierungsdauer.

Registrierte Benutzer konnten auch die folgenden Informationen sehen:

  • Handelsname, Branche, Rechtsform, Unternehmensalter, Region, Umsatz- und Mitarbeiterzahlen der letzten Berichtsperiode des Kreditnehmers, die Bereitschaft zur Stellung einer Garantie durch Geschäftsführer und / oder Gesellschafter und / oder Dritte.
  • Titel des Darlehensprojekts, Darlehensbetrag, Darlehenslaufzeit, Zinssatz, Informationen über die Risikoklasse des Finanzierungskreises, Zweck des Darlehens (Finanzierung des Betriebskapitals, Kauf von Vermögenswerten, Expansion, Begleichung von Steuer- und Sozialversicherungsverbindlichkeiten, andere Zwecke), Finanzierungssatz und verbleibender Zeitraum, innerhalb dessen das Darlehensprojekt finanziert wird, Aktivierung des Finanzierungskreises, verbleibender Finanzierungszeitraum.

Datenübermittlung für den Verkauf von Forderungen: Wurde von der Bank ein Ratenkredit gewährt, wurde ein Teil der Forderung der Bank gegen den Kreditnehmer über unser Partnerunternehmen Funding Circle Connect GmbH, Bergmannstraße 72, 10961 Berlin, (nachfolgend "Funding Circle Connect") an Investoren verkauft. Um den Abschluss des Forderungskaufvertrages zwischen den Anlegern und Funding Circle Connect zu ermöglichen, wurden die erforderlichen Daten (d.h. der Titel des Darlehensprojektes, die Identifikationsnummer des Darlehensprojektes, der Darlehensbetrag, die Anzahl der monatlichen Raten und der Sollzinssatz sowie die zugeordnete Identifikationsnummer des Bürgen) von der Funding Circle Connect GmbH eingegeben. Diese Daten lassen möglicherweise Rückschlüsse auf die Person zu und wurden den Investoren mitgeteilt. Diese Übermittlung erfolgt gemäss Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR. Ohne diese Übermittlung kann beim Verkauf von Forderungen kein Kredit gewährt werden.

2.2. Finanzierungsanträge nach dem 12. März 2020

2.2.1. Verarbeitung von Daten des Förderungswerbers

Für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages über die Vermittlung eines Finanzproduktes ("Finanzierungsvermittlung") einschließlich der Kontaktabwicklung erhebt und verarbeitet der Antragsteller bzw. sein Zeichnungsberechtigter Daten wie folgt:

  • Identitätsinformationen (wie Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort/Land, Nationalität(en)),
  • Informationen über die Position und die Beschäftigungssituation (Selbständiger, Angestellter, Geschäftsführer)
  • Kontaktdaten (wie Adresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen)

Diese Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR; ohne diese Angaben kann das Gesuch nicht bearbeitet werden. Alle Daten werden zur Aufnahme bzw. zur Durchführung und Beendigung der Finanzierungsvermittlung verwendet. Zu diesem Zweck werden die Daten an einen Finanzierungspartner übermittelt, der mit Funding Circle zusammenarbeitet. Unabhängig davon, ob die Finanzierungsvermittlung an einen Finanzierungspartner erfolgreich war oder nicht, werden die Daten bis zu 3 Jahre nach Abschluss der Finanzierungsvermittlung gespeichert.

2.2.2. Verarbeitung von Daten des Antragstellers und ggf. der Person, die die Sicherheit stellt (Garant)

Für die Prüfung und ggf. die Erstellung eines Angebots durch einen Finanzierungspartner sind vom Antragsteller Unterlagen einzureichen, die personenbezogene Daten enthalten. Diese Dokumente und die darin enthaltenen persönlichen Daten werden an den Finanzierungspartner geschickt. Informationen über die Identität der Person und ggf. über die wirtschaftliche Situation werden beim Antragsteller (wenn es sich bei dem Antragsteller um einen Einzelunternehmer handelt), ansonsten bei den Personen, die eine Finanzierung absichern sollen, erhoben und verarbeitet. Ohne diese Informationen kann der Antrag nicht bearbeitet werden. Wenn der Antragsteller ein geschäftsführender Gesellschafter ist und keine andere Person als Bürge oder Sicherheitsgeber genannt wird, werden die hier gemachten Angaben beim Antragsteller erhoben und an den Finanzierungspartner übermittelt. Dazu gehören:

  • Identitätsinformationen (wie Geschlecht, Name, Geburtsname, falls zutreffend),
  • Adresse und Kontaktdaten (wie Privat-/Geschäftsadresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen),
  • Informationen über Vermögenswerte (wie z.B. den Wert von Geld- und Kontoguthaben, Immobilienvermögen, Wertpapierbestand, ausstehende Verbindlichkeiten, eventuell Informationen über den Status des Aktionärs),
  • Informationen über Verbindlichkeiten (z.B. Informationen über laufende Darlehen, einschließlich Darlehensgeber, ausstehender Betrag, monatliche Rückzahlungsverpflichtung, langfristige Zahlungsverpflichtungen),
  • Informationen über die Kreditwürdigkeit (z.B. Scores, Negativmerkmale),
  • Informationen zu Bankverbindung und Zahlungsdetails (wie z.B. Kontoinhaber, Kontonummer, Bankleitzahl, BIC, IBAN, Kreditkartendaten wie z.B. Kreditkartennummer, Ablaufdatum und Sicherheitsnummer),

Darüber hinaus werden die folgenden Daten von dem antragstellenden Unternehmen erfasst:

  • Informationen über das antragstellende Unternehmen (wie Handelsname, Handelsregister und Handelsregisternummer, Umsatzsteuer-ID (optional), Anzahl der Mitarbeiter, Gründungsdatum, Umsatz im letzten Geschäftsjahr, Branche, Umsatz des größten Kunden (wenn mehr als 10%),
  • Geprüfte Jahresabschlüsse für die letzten drei (mindestens zwei) Berichtsperioden (falls für das letzte Geschäftsjahr nicht verfügbar: BWA), betriebswirtschaftliche Auswertungen für das laufende Jahr (BWA) und die vergleichbare Vorjahresperiode sowie Angaben zur Liquidität des Unternehmens (Name der Banken, bei denen das Unternehmen über einen Kontokorrentkontosaldo verfügt, Kontoauszüge mindestens der letzten drei Monate).

Die Daten werden für die folgenden Zwecke verarbeitet:

(1) Durchführung der Finanzierungsvermittlung : Alle unter 2.2.2. Die genannten Daten werden zur Durchführung der Finanzierungsvermittlung gemäß Art. b) GDPR verwendet. Zu diesem Zweck werden die Daten an den Finanzierungspartner übermittelt. Unabhängig davon, ob die Finanzierungsvermittlung an einen Finanzierungspartner erfolgreich war oder nicht, werden die Daten bis zu 3 Jahre nach Abschluss der Finanzierungsvermittlung gespeichert.

(2) Einholung von Bonitätsinformationen: Funding Circle holt im Auftrag des Finanzierungspartners Bonitätsinformationen von den Antragstellern und den Sicherungsgebern ein. Die Bearbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR wegen des berechtigten Interesses an der Sicherung von Vorauszahlungen oder gewährten Finanzierungen. Zu diesem Zweck werden der Zeitpunkt und die Informationen über den Kreditantrag und die Übernahme der Bürgschaft an Auskunfteien übermittelt.Die Identitäten der Auskunfteienund die Art und Weise, wie sie persönliche Informationen verwenden und weitergeben, werden unter näher erläutert:

(a) SCHUFA Holding AG, Kormoranweg5, 65201 Wiesbaden, Deutschland Schufa.de

(b) Kreditreform, Verband der Vereine Creditreform e.V. Hellersbergstr. 12DE- 41460 Neuss creditreform.com

Die Bonitätsinformationen werden an den Finanzierungspartner übermittelt.

2.2.3. Verarbeitung von Daten des Antragstellers und ggf. der Sicherungsgeber (Garant) durch den Finanzierungspartner

Funding Circle arbeitet nur mit ausgewählten Finanzdienstleistern zusammen. Auf Anfrage teilt Funding Circle dem Gesuchsteller bzw. der Person, welche die Sicherheit stellt, mit, welchem/welchen Finanzierungspartner(n) die über Funding Circle zur Verfügung gestellten Daten bei der Gesuchseinreichung zur Verfügung gestellt wurden.

Die Finanzierungspartner verarbeiten die Daten nach ihren eigenen Datenschutzrichtlinien, die auf der jeweiligen Website des Finanzierungspartners eingesehen werden können.

2.3. Weitergabe von Daten an Dritte

2.3.1 Der Förderkreis kann Daten austauschen:

  • Unternehmen in unserer Gruppe und unseren Tochtergesellschaften;
  • Unterauftragnehmer und Drittverarbeiter von Daten (einschließlich Bearbeiter von Kartenzahlungen und Lastschriftverfahren, Anbieter von Marketing- und Datenanalysediensten, Inkassobüros, Suchagenten, Insolvenzverwalter, professionelle Berater und Personen, die uns von Zeit zu Zeit die folgenden Dienstleistungen anbieten: Identifizierung und Betrugsprüfung; Marketing; Technologie; Marktplatzunterstützung);
  • Agenturen für Kreditauskunft und Betrugsbekämpfung;
  • Finanzierungspartner (siehe Abschnitt 2.2.1 oben);
  • eine dritte Partei, wenn sie unser Unternehmen oder unsere Vermögenswerte ganz oder teilweise im Zusammenhang mit der Übernahme erwirbt, oder an einen Rechtsnachfolger im unwahrscheinlichen Fall unserer Insolvenz;
  • jede Drittpartei, an die wir aufgrund geltender Gesetze und Vorschriften oder durch eine Regierungs-, Steuer-, Aufsichts- oder Strafverfolgungsbehörde persönliche Daten weitergeben müssen; und
  • jede Person oder Drittpartei mit Ihrer Anfrage oder vorherigen Zustimmung.

2.3.2 Funding Circle kann durch gesetzliche Vorschriften oder Anordnungen verpflichtet werden, bestimmte personen- und unternehmensbezogene Daten an hoheitliche Behörden oder andere Institutionen (insbesondere im Rahmen ihrer Geldwäschepflichten) zu übermitteln. Ebenso können bestimmte Anleger, die Kredit- oder Garantieansprüche erworben haben, durch Gesetz oder Verfügung verpflichtet sein, Funding Circle zur Übermittlung bestimmter personen- und unternehmensbezogener Daten an sich selbst oder an hoheitliche Behörden oder andere Institutionen (insbesondere im Rahmen ihrer geldwäschereirechtlichen Verpflichtungen) zu verpflichten.

2.3.3 Dritte, die im Auftrag von Funding Circle Daten bearbeiten, dürfen Daten nur gemäss den Weisungen von Funding Circle bearbeiten. Funding Circle trifft Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass die Übermittlung und allfällige laufende Verarbeitung durch Dritte sicher und in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen erfolgt. Sofern nicht ausdrücklich oben erwähnt oder anderweitig ohne Ihre Zustimmung, wird Funding Circle Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.

2.4. Übersee-Übertragungen

Funding Circle ist Teil einer globalen Firmengruppe, und um seine Geschäfte so effizient wie möglich zu unterstützen, teilt Funding Circle Infrastruktur und Funktionen international. Dies bedeutet, dass Funding Circle Daten an jeden beliebigen Ort, an dem Funding Circle tätig ist, übertragen oder dort zugänglich sein kann. Falls Daten in ein Land übertragen werden oder in einem Land zugänglich sind, das von der Europäischen Union als nicht ausreichend geschützt angesehen wird (wie z.B. die USA), wird Funding Circle stets dafür Sorge tragen, dass die Daten geschützt werden und dass diese Übertragungen den geltenden Datenschutzgesetzen entsprechen.

Funding Circle kann Daten in andere Länder, einschliesslich Länder ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, übermitteln, entweder zu Speicherzwecken oder wenn Funding Circle Lieferanten, Unterauftragnehmer oder Drittpartei-Datenverarbeiter engagiert, die im Ausland ansässig oder tätig sind. Funding Circle unternimmt stets Schritte, um sicherzustellen, dass die Daten geschützt werden und dass diese Übermittlungen den geltenden Datenschutzgesetzen entsprechen.

2.5 . Nutzung von Daten für Marketing und Kundenbindung

Funding Circle verwendet die Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer) auch für den Versand von Informationen mit werblichem Charakter, wie z.B. Newsletter oder SMS. Die Verarbeitung basiert entweder auf der Einwilligung oder, falls der Vertrag abgeschlossen wird, auf Art. 6 1 Satz 1 lit. f) GDPR. Sie können der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken jederzeit schriftlich widersprechen.

Teil 3: Datenverarbeitung für Investitionen / Systeme

Anmerkung:

Funding Circle änderte sein Geschäftsmodell am 12. März 2020. Vor dem 12. März 2020 hatten Investoren die Möglichkeit, in Kreditprojekte von Kreditnehmern zu investieren. Seit dem 12. März 2020 werden Darlehensprojekte auf der Website des Funding Circle nicht mehr zur Investition angeboten. Seit dem 12. März 2020 erfolgt die Datenverarbeitung nur noch zur Abwicklung der zuvor getätigten Investitionen.

3.1. Erhebung von Daten von Investoren

Konto-Daten : Um einen Vertrag über den Verkauf, die Abtretung und die Verwaltung zukünftiger (Teil-)Forderungen aus einem Kreditvertrag (im folgenden "Forderungskaufvertrag" genannt) abschließen zu können, mußte auf der Website ein Konto eingerichtet werden. Die dabei stattfindende Datenverarbeitung ist unter 1.4. beschrieben.

Daten für Investoren : Um eine Investition einzugehen und durchzuführen, wurde der Investor oder die vertretungsberechtigte Person (z.B. Investition einer juristischen Person) erfasst und gespeichert. Dazu gehören:

  • Angaben zur Identität (z.B. Geschlecht, Name, ggf. Mädchenname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsland sowie Staatsangehörigkeit und Familienstand),
  • Informationen zum Identitätsnachweis (Art des Ausweises, Ausstellungsdatum, Ausstellungsort, Gültigkeit),
  • Informationen zur Aufenthaltserlaubnis (nur bei nicht-deutscher Staatsangehörigkeit, wie z.B. Aufenthaltserlaubnis, Enddatum, falls befristet),
  • Adresse und Kontaktdaten (wie Privat-/Geschäftsadresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen),
  • Informationen zu Bankverbindung und Zahlungsdetails (wie z.B. Kontoinhaber, Kontonummer, Bankleitzahl, BIC, IBAN, Kreditkartendaten wie z.B. Kreditkartennummer, Ablaufdatum und Sicherheitsnummer),
  • Erfahrung und Wissen über Crowdlending und ähnliche Finanzanlageprodukte

Wenn es sich bei dem Investor um eine juristische Person handelte, wurden auch Informationen über das Unternehmen erfasst, die in Einzelfällen auf Einzelpersonen bezogen sein können.

3.2. Verwendet

Die Informationen wurden oder werden für die folgenden Zwecke verwendet:

(1) Überprüfung der Identität und Anti-Geldwäsche-Vorschriften: Vor Abschluss eines Forderungskaufvertrages wurde der Investor aufgefordert, einen Nachweis seiner Identität gemäß der aktuellen Fassung des Geldwäschegesetzes ("GWG")) zu erbringen. Zu diesem Zweck wurden die Angaben zur Identität (wie Vorname, Nachname, Geburtsort, Geburtstag, Adressen, Staatsangehörigkeit und ggf. E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer) sowie zu den Ausweisdokumenten (z.B. Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung) zur eindeutigen Identifizierung und als Identitätsnachweis gespeichert. Die Speicherung dieser Daten war bzw. ist notwendig, weil Funding Circle aufgrund des GWG gesetzlich verpflichtet war, seine Vertragspartner geldwäschegesetzlich zu identifizieren. Die Daten wurden von Funding Circle bis zum 31. Dezember 2019 im Auftrag der FC Claims Management GmbH erhoben. Januar 2020 durch Funding Circle zur Erfüllung eigener gesetzlicher Verpflichtungen. Grundlage für die Speicherung der Daten ist Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) GDPR.

Die oben genannten Daten zur Identität des Anlegers wurden möglicherweise von Funding Circle an die Deutsche Post AG, Charles-de-Gaulle Str. 20, 53113 Bonn ("Deutsche Post") zur Speicherung und Verwendung übermittelt. Zum Zwecke der geldwäschegesetzlichen Identifizierung hat die Deutsche Post eine Online-Legitimation mittels Video-Chat oder einer qualifizierten elektronischen Signatur durchgeführt. Nach erfolgreicher Identifizierung erhielt Funding Circle von der Deutschen Post elektronisch alle verifizierten Daten, die gemäß § 8 GWG als Nachweis der ordnungsgemäßen Identifizierung erfasst und gespeichert werden müssen. Funding Circle speichert diese Daten und übermittelt sie an die FC requirement management GmbH.

Die Identität und die Geldwäsche-Zuverlässigkeit wurden alternativ von der Deutschen Post AG mit dem PostIdent-Verfahren überprüft. Die oben genannten Informationen zur Identität wurden von einem Mitarbeiter der Schweizerischen Post in einem Postamt gesammelt und überprüft. Nach erfolgreicher Identitätsfeststellung übermittelte die Deutsche Post alle verifizierten Daten, die als Nachweis der ordnungsgemäßen Identifizierung gemäß § 8 GWG erfasst und gespeichert werden müssen, an Funding Circle. Funding Circle speichert diese Daten und übermittelt sie an die FC requirement management GmbH.

Die Identitätsinformationen können bzw. können i.Ü. genutzt werden, um registrierte Anleger auf erhöhte Risiken im Hinblick auf Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung zu überprüfen (Abgleich der Daten mit einschlägigen Sanktionslisten der EU, USA und Interpool, Listen von "politisch exponierten Personen", amtliche Veröffentlichungen über Aufsichtsmaßnahmen oder strafrechtliche Sanktionen gegen eine Person). Die Überprüfung wurde bei Aufnahme der Geschäftsbeziehung durchgeführt und wird seither regelmässig durchgeführt.

Die Verarbeitung erfolgt in Übereinstimmung mit dem GWG. Die Daten werden bis zu 5 Jahre nach dem Ende des Geschäftsjahres, in dem die Geschäftsbeziehung endet, gespeichert.

(2) Ausführung eines Forderungskaufs / Bearbeitung eines Forderungskaufvertrags : Die Daten werden zur Ausführung und Bearbeitung eines Forderungskaufvertrags verwendet. Zu diesem Zweck wurden die Daten an die Partnerfirma Funding Circle Connect GmbH übermittelt, die den Kaufvertrag zwischen der verkaufenden Wirecard Bank und dem Investor abgeschlossen und durchgeführt hat. Dazu gehörte auch die regelmäßige Überprüfung, ob die genehmigten Kreditprojekte den für die Auswahl der Investitionen hinterlegten Vorauswahlkriterien entsprechen. Die Daten werden bis zu 10 Jahre nach Vertragsende gespeichert.

(3) Kontaktaufnahme durch Förderkreise: Funding Circle nutzt die Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer) auch für die Zusendung von Informationen im Zusammenhang mit getätigten Investitionen. Die Bearbeitung basiert entweder auf der Einwilligung oder, falls der Vertrag abgeschlossen wird, auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR.

Teil 4: Datenverarbeitung durch den Back-up-Servicer

Anmerkung:

Dieser Unterabschnitt gilt nur für Darlehensanträge oder Investitionen, die vor dem 12. März 2020 getätigt wurden.

4.1 Dienstleistungen des Back-up-Dienstes

Funding Circle hat einen Ersatzdienstleister (im Folgenden als "Back-up-Servicer" bezeichnet) ernannt, der im Interesse der Kreditnehmer und Investoren das so genannte Back-up-Servicing übernimmt. Darunter fallen Tätigkeiten, die der Back-up Servicer anstelle von Funding Circle übernimmt, wenn Funding Circle vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage ist, die Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Verwaltung der Kreditforderungen der Anleger zu erfüllen, beispielsweise wenn ein Insolvenzereignis eintritt, aufgrund rechtlicher oder tatsächlicher Umstände, die die Erfüllung der Tätigkeiten verhindern, oder aus anderen Gründen (nachfolgend "Ereignis"). Im Ereignisfall werden die Ansprüche der Anleger gegen den Kreditnehmer und / oder den Garanten dauerhaft oder vorübergehend durch den Back-up-Servicer geltend gemacht und von ihm verwaltet. Der derzeit bestellte Back-up Servicer ist Solutus Advisors Limited, 48 Warwick Street, London, W1B 5AW, Vereinigtes Königreich.

4.2 Datenübermittlung an den Back-up-Servicer

In diesem Fall übermittelt Funding Circle dem Back-up Servicer die für die Verwaltung und Geltendmachung der Kreditforderungen notwendigen Daten der Kreditnehmer, der Geschäftsführer der Kreditnehmer, der Bürgen und der Investoren.

Zu diesen Daten gehören insbesondere:

  • Firmenangaben (wie Firmenname, Handelsregisternummer),
  • Angaben zur Identität (z.B. Geschlecht, Name, ggf. Mädchenname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsland sowie Staatsangehörigkeit und Familienstand),
  • Informationen über die Position und die Beschäftigungssituation (Selbständiger, Angestellter, angestellter Manager)
  • Informationen zum Identitätsnachweis (Art des Ausweises, Ausstellungsdatum, Ausstellungsort, Gültigkeit),
  • Adresse und Kontaktdaten (wie Privat-/Geschäftsadresse, Telefonnummern, E-Mail-Adressen),
  • Bankverbindung und Zahlungsdaten (wie Kontoinhaber, Kontonummer, Bankleitzahl, BIC, IBAN), Ihre Kreditkartendaten (Kreditkartennummer, Ablaufdatum und Sicherheitsnummer) und
  • Einzelheiten des Darlehensprojekts (wie Darlehensprojektnummer, Darlehensbetrag, Zinssatz, ausstehende Zahlungen)

Die Übermittlung und Bearbeitung der Daten richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) GDPR aufgrund des berechtigten Interesses, die Ansprüche der Anleger umfassend zu bearbeiten und eine ordnungsgemäße Vertragsabwicklung sicherzustellen.

Teil 5: Datenverarbeitung durch Zahlungsdienstleister

Die in diesem Teil 5 aufgeführten Bedingungen gelten ab dem 1. September 2021

Wir arbeiten mit Lemonway (http://www.lemonway.com), einem von der Prudential Supervisory and Resolution Authority („ACPR“) unter der Nummer 16568 zugelassenen Zahlungsinstitut, zusammen.

Lemonway ist eine französische SAS (vereinfachte Aktiengesellschaft) mit Sitz in 8 rue du Sentier, 75002 Paris, Frankreich, und ist im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 500 486 915 eingetragen. Lemonway wurde am 24. Dezember 2012 von der ACPR Frankreich (http://acpr.banque-france.fr) als Hybrid-Zahlungsinstitut zugelassen.

Lemonway und Funding Circle sind gemeinsam für personenbezogene Daten verantwortlich. Funding Circle gibt gegebenenfalls von Zeit zu Zeit personenbezogene Daten von Kreditnehmern und Anlegern an Lemonway weiter, um Lemonway die Verwaltung der Einziehung von Kreditrückzahlungen von Kreditnehmern und der Verteilung von Geldern an die Anleger zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang verarbeitet Lemonway personenbezogene Daten, die für die Übermittlung von Zahlungen und die Durchführung obligatorischer „Know-Your-Customer“-Checks sowie der Erfüllung regulatorischer Verpflichtungen zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erforderlich sind.

Kreditnehmer und Anleger können sich unter der folgenden E-Mail-Adresse an den Datenschutzbeauftragten von Lemonway wenden: dpo@lemonway.com. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Lemonway (einschließlich der Rechte betroffener Personen und Pflichten von Lemonway als Datenverantwortlicher) finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Lemonway ( https://www.lemonway.com/en/terms-and-conditions/).