Zurück zum Finanzlexikon

Business Plan

Der Businessplan oder auch Geschäftsplan ist eine schriftliche Umsetzungsstrategie, die von den Geschäftsführern, Eigentümern und/oder Gründern eines Unternehmens für einen prognostizierten Geschäftszeitraum von mindestens drei Jahren ausgearbeitet wird. Darin ist die Fixierung der Unternehmensziele mit allen wesentlichen Voraussetzungen, Planungen und Umsetzungsmaßnahmen detailgetreu aufgelistet. Der Businessplan verkörpert eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für das Management, die Anteilseigner, die Kapitalgeber und die zukünftigen Geschäftspartner der Unternehmung.

Das Dokument ist nicht nur darauf ausgelegt, die Stärken eines Unternehmens in den Vordergrund zu stellen, sondern stellt vielmehr die realistische Umsetzung von Lösungen in den Vordergrund, um Wachstumsrisiken und operative Hindernisse valide managen und zu bewerten. Der Businessplan ist nicht nur als reine Informationsquelle und Prognoseanalyse für einen bestimmten Zeitraum aufzufassen, sondern repräsentiert ein erfolgsrelevantes Kontrollinstrument. Ziel ist, das operative Wachstum des Unternehmens kritisch überprüfen zu können (Soll-/Ist-Analyse). Als logische Konsequenz wird der Business Plan auch als Grundlage für Performance-Beurteilungen von Geschäftsführern und Gründern am Ende des jeweiligen Geschäftsjahres genutzt.

Grundsätzlich weist ein gewissenhafter Businessplan drei wesentliche Hauptmerkmale auf:

  • die deutliche Unterscheidung von kurz- und langfristigen Zielen einer Geschäftsmöglichkeit,
  • zur Validierung dieser Ziele wird eine ausführliche Beschreibung von realistischen Umsetzungsmaßnahmen aufgesetzt,
  • und eine Auflistung von Risiken und allgemeine Rahmenbedingungen beigefügt.

Je nach Ziel der Geschäftsmöglichkeit – Beispiele wären der Unternehmensverkauf sowie die Beschaffung von Fremdkapital oder Eigenkapital – weist der ausgearbeitete Businessplan eine andere Inhaltsstruktur bzw. andere Schwerpunkte auf.

Ein Business Plan-Beispiel:

Ein fiktiver Unternehmer möchte sein erfolgreiches Mittelstandsunternehmen aus Deutschland mit frischem Eigenkapital versorgen, um eine ausreichende Kapitaldecke für seine Wachstumspläne in Österreich sicherstellen zu können. Nach langen Überlegungen hat er sich dazu entschlossen, 45 % seines Betriebs an spezialisierte Privat-Equity-Investoren zu verkaufen. Damit die potenziellen Eigenkapitalinvestoren ein angemessenes Bild von dem Unternehmen analysieren, erstellt der fiktive Unternehmer den allumfassenden Businessplan:

  • Executive Summary
  • Geschäftsmodell/Unternehmenskonzept
  • Zielmarkt
  • Ziele und Strategien
  • Leistungs- und Produktportfolio
  • Marketing und Vertrieb
  • Management, Personal und Organisation
  • Chancen und Risiken
  • Finanzplanung
  • Anhang

Die Rolle eines Business Plans bei Funding Circles Kreditnehmern

Für eine Anfrage eines Geschäftskredits bei Funding Circle ist, anders als bei der Bank, kein Businessplan erforderlich. Grund ist unser effizienter Analyseprozess, bei dem unsere Kreditexperten Unterlagen wie Bilanzen und BWA auswerten. Alle weiteren Details und Rückfragen klären unsere Kreditanalysten und/oder Kreditberater direkt mit dem Kreditnehmer. Nur in wenigen Einzelfällen fordern wir für eine zusätzliche Analyse weitere Dokumente an.

Jetzt Kreditangebot anfordern