So reduzieren Sie Ihr Risiko – und erzielen attraktive Renditen

Investieren Sie Ihr Geld in etablierte deutsche Unternehmen, deren Kreditwürdigkeit wir streng geprüft haben – mit einer geschätzten Netto-Rendite von 5 - 7 % p.a.*

Gesetzlicher Warnhinweis: Die in Aussicht gestellte Rendite ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

*Geschätzte Netto-Rendite nach Abzug von Gebühren und Ausfällen, vor Steuern. Näheres entnehmen Sie unserer Beispielrechnung.


Bei Funding Circle investieren Sie Ihr Geld in Kreditprojekte von Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Regionen in ganz Deutschland.

Alle haben etwas gemeinsam: Sie haben unsere strenge Kreditprüfung bestanden und sind bereits am Markt etabliert. Mit Ihrer Anlage können Sie eine attraktive Netto-Rendite von circa 5 - 7 % p.a.* erwirtschaften.

Dabei sollten Sie beachten, dass es bei dieser Anlageform ein Risiko gibt: Es kann vorkommen, dass Unternehmen ihre Finanzierung nicht zurückzahlen können. Eine solche Situation nennen wir Forderungsausfall.

Die Auswirkungen solcher Forderungsausfälle reduzieren Sie und wir gemeinsam auf drei Wegen:

  1. Sie investieren nur in kreditwürdige Unternehmen

    Wir prüfen jeden Finanzierungsantrag nach strengen Kriterien und mit innovativer Technologie. Zu unserem Kreditprüfungs-Team gehören weltweit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit jahrzehntelanger Erfahrung bei führenden Finanzdienstleistern. Mit tausenden verschiedenen Datenpunkten, Techniken wie Machine Learning und Big Data sowie einem tiefen Verständnis von Unternehmensfinanzierungen analysieren unsere Experten jeden einzelnen Finanzierungsantrag. So erhalten nur solche Unternehmen eine Finanzierung, die wir als kreditwürdig erachten.

  2. Legen Sie sicherer an: Durch Diversifikation

    Einen guten Weg zu einer stabilen Rendite bietet Diversifikation. Dabei teilen Sie Ihren Anlagebetrag auf eine Vielzahl von Unternehmen auf. Es ist ratsam, jeweils die gleiche Summe in mindestens 25 verschiedene Kreditprojekte zu investieren (mindestens 25 x 100 € = 2.500 € Anlagebetrag) und anschließend Ihr Portfolio kontinuierlich zu erweitern, bis Sie insgesamt in über 50 Kreditprojekte investiert haben. Laut unserer Beispielrechnung werden wahrscheinlich 97 % aller Anleger, die in mindestens 25 Kreditprojekte investiert haben, eine positive Rendite erzielen. Mehr als 50 % von ihnen können wahrscheinlich sogar eine Rendite von mindestens 5 - 7 % p.a.* erwarten.

    Im Idealfall haben Sie Ihr Portfolio nach einigen Monaten so gestaltet, dass Sie:

    • in Kreditprojekte von über 50 Unternehmen investiert haben
    • in kein Kreditprojekt eines Unternehmens mehr als 2 % Ihrer gesamten Anlagesumme investiert haben und
    • Ihre monatlichen Rückzahlungen wieder anlegen, um den verzinsten Anlagebetrag konstant zu halten.
  3. Wir treiben aktiv Forderungen für Sie ein

    Sollte ein Unternehmen einmal nicht in der Lage sein, eine Finanzierung vollständig zurückzuzahlen, setzen wir uns ab Tag 1 für Sie und Ihre Investition ein. Unser Forderungsmanagement-Team arbeitet in solchen Fällen intensiv daran, dass Sie Ihr Kapital möglichst vollständig zurückerhalten. Um dieses Ziel zu erreichen, kooperieren wir mit renommierten Inkassounternehmen und führenden Anwaltskanzleien – ohne eine Nachschusspflicht für Sie.

Lassen Sie deutsche Unternehmen wachsen

Mit Funding Circle können Sie Ihr Geld in hunderte etablierte und unserer Risikobewertung nach kreditwürdige Unternehmen investieren, die in ganz Deutschland und vielen Branchen zu Hause sind. Ganz egal, ob die Firmen neue Geschäftsräume, eine bessere Website oder zusätzliche Mitarbeiter brauchen – mit Ihrer Anlage helfen Sie deutschen Unternehmen zu wachsen, Arbeitsplätze zu schaffen und die Wirtschaft anzukurbeln.

Durchschnittliche Unternehmen bei Funding Circle

  • 15 Jahre alt (keine Start-ups)
  • 13 Mitarbeiter
  • 1,6 Mio. € Jahresumsatz

Diese Angabe beruht auf Unternehmen, denen Funding Circle seit Juni 2017 Finanzierungen vermittelt hat.

Jetzt registrieren

Ihre Rendite

Als Ergebnis unserer Kreditprüfung legen wir für jedes Unternehmen einen Zinssatz fest. Dessen Höhe hängt davon ab, wie hoch das Risiko eines Forderungsausfalls ist. Jedes Kreditprojekt stufen wir in eine von sechs Risikoklassen von A+ (niedrigste) bis E (höchste) ein: Je höher die Risikoklasse, desto wahrscheinlicher ein Forderungsausfall.

Wir lehnen alle Kreditanfragen von Unternehmen ab, bei denen das Risiko größer wäre als in unserer Risikoklasse E.

Die Netto-Rendite berechnen wir so:

  • Der durchschnittliche Zinssatz der Finanzierungen beträgt bei uns zwischen 10 % und 11 % p.a. Bei höheren Risikoklassen ist der Zinssatz höher, bei niedrigeren geringer.
  • Einige Unternehmen können ihre Finanzierung nicht vollständig zurückzahlen. In diesen Fällen arbeitet unser Forderungsmanagement-Team mit vollem Einsatz dafür, einen möglichst großen Teil des Geldes zurückzuerhalten. So planen wir, die jährliche Verlustrate auf circa 3 - 4 % p.a. zu beschränken.
  • Als Anleger zahlen Sie eine pauschale Servicegebühr von 1 % auf das angelegte Kapital. Die Gebühr ziehen wir von Ihren monatlichen Zinszahlungen ab – sie fällt also auch nur an, wenn Sie Rückzahlungen erhalten.
  • Unter dem Strich bedeutet das eine Netto-Rendite von circa 5 - 7 % p.a.*.
  • Die im Wege der Wahrscheinlichkeitsrechnung berechnete Rendite je Risikoklasse finden Sie in unseren FAQ, einen Rückblick auf die letzten Jahre auf unserer Statistikseite.

Teilen Sie Ihre Investitionen auf möglichst viele Kreditprojekte auf, um unabhängiger von der Entwicklung einzelner Unternehmen zu werden.

Gesetzlicher Warnhinweis: Die in Aussicht gestellte Rendite ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Ihr Weg zur stabilen Rendite: Diversifikation

Ihre Investition auf so viele Kreditprojekte wie möglich aufzuteilen, nennt man Diversifikation. Dieses Vorgehen ist nachweislich der Schlüssel für dauerhaft positive Renditen. Wieso?

In dem Rechenbeispiel sehen Sie, wie die Anzahl der Investitionen die jährliche Netto-Rendite beeinflussen kann. Die unten stehende Grafik zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit einer stabilen Netto-Rendite von circa 5 - 7 % p.a.* steigt, je mehr Sie gleichmäßig über die einzelnen Kreditprojekte in einem Portfolio diversifizieren (z.B. 100 € je Kreditprojekt). So lesen Sie die unten stehende Grafik:

  • 5-Prozent-Marke = unterdurchschnittliche Performance: nur 5 % aller untersuchten Portfolios haben sich noch schlechter entwickelt
  • 95-Prozent-Marke = überdurchschnittliche Performance: 95 % aller untersuchten Portfolios haben sich schlechter entwickelt

Rechenbeispiel: Rendite & Diversifikation

  • Schon bei einem Portfolio von 25 Investitionen ist ein Wendepunkt zu erkennen: Die Wahrscheinlichkeit einer positiven Rendite liegt hier für Sie schon bei 97 %.
  • Bei einem Portfolio von 50 Investitionen ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie Ihr Kapital verlieren.
  • Damit Ihr Portfolio kontinuierlich weiter wächst und Sie Ihre Netto-Rendite stabil halten bzw. im günstigsten Fall steigern können, sollten Sie Ihre monatlichen Rückzahlungen ganz einfach wieder in neue Kreditprojekte investieren.

Hinweise zu dieser Beispielrechnung:

Die jährliche Netto-Rendite ergibt sich auf der Grundlage der derzeitigen Darlehenszinsen sowie unseres Risikomodells und der Annahme einer repräsentativen Verteilung auf einzelne Kreditprojekte. Unter Abzug unserer derzeit gültigen Gebühren sowie einer gemittelten Forderungsausfallquote von 3,5 % haben wir im Ergebnis eine Netto-Rendite von circa 5 - 7 % p.a. berechnet.

Auf diesem Wege haben wir 5.000 fiktive Portfolios mit verschiedenen Diversifizierungsgraden zusammengestellt und deren wahrscheinliche Rendite-Entwicklung kalkuliert. Die obige Grafik verdeutlicht, dass mit zunehmender Diversifikation die Erreichung der Plan-Rendite wahrscheinlicher wird. Unsere Risikohinweise gelten auch für diese Beispielrechnung. Ihre tatsächliche Rendite kann von der durch uns vorgenommenen Berechnung abweichen und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel: Konjunkturschwankungen, Forderungsausfälle, die Entwicklung der Bonität der einzelnen Unternehmen, Ihre persönliche Risikobereitschaft oder auch die individuelle Zusammensetzung Ihres Portfolios.

Renditen sind nicht statisch

Wie entwickeln sich die Renditen im Laufe der Zeit bei Funding Circle? Kurz gesagt: Sie steigen und fallen. Warum? Das zeigt der Blick auf ein zufällig zusammengestelltes Beispiel-Portfolio. Um die exemplarische Entwicklung deutlicher zeigen zu können, konzentrieren wir uns auf die einmalige Investition in mehrere Projekte und ignorieren die Re-Investition der monatlichen Rückzahlungen, da letztere die Rendite-Entwicklung glättet.

Typischer Renditeverlauf

  1. Höchste Rendite zum Start

    Die meisten unserer Anleger bauen ihr Portfolio über mehrere Monate auf, bis es eine ausreichende Größe erreicht hat. In dieser Startphase sind die Renditen mit ungefähr 10 % p.a. (vor Steuern) am höchsten – denn bei neuen Investitionen bleiben Sie in der Regel von frühen Forderungsausfällen verschont.

  2. Forderungsausfälle wirken sich aus

    Trotz unserer strengen Kreditprüfung kann es vorkommen, dass ein Unternehmen seine Finanzierung nicht zurückzahlen kann. In unserem Beispiel haben wir angenommen, dass solche Forderungsausfälle in der Regel ab ca. sechs Monaten nach der Auszahlung der Finanzierung an das Unternehmen auftreten. Deshalb sinkt die Rendite in unserem Beispiel-Portfolio zu diesem Zeitpunkt deutlich. Bitte beachten Sie aber, dass Forderungsausfälle jederzeit auftreten können. Diese negative Entwicklung schwächt sich im Laufe der Zeit wieder ab, da immer weniger zusätzliche Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten geraten.

    Lassen Sie sich übrigens nicht zu sehr davon beunruhigen, wenn ein Unternehmen in Ihrem Portfolio seine Finanzierung nicht mehr zurückzahlen kann. Denn wenn Sie in das Kreditprojekt eines Unternehmens investieren, kann das schon mal vorkommen. Behalten Sie im Hinterkopf: Forderungsausfälle können in Phase 2 gehäuft auftreten.

  3. Stabilisierte Rendite dank Forderungsmanagement

    Nach 18 Monaten stabilisiert sich die Rendite in unserem Beispiel und beginnt wieder zu steigen. Der Grund: Bei Forderungsausfällen ist oft nicht das ganze Kapital verloren – und jetzt beginnt die Zeit, in der durch unser Forderungsmanagement wieder Rückzahlungen eingehen. Diese Entwicklung setzt sich üblicherweise während der gesamten Anlagedauer fort, sodass der Anleger sich in unserer Beispielrechnung über eine Netto-Rendite von circa 5 - 7 % p.a.* freuen kann – Gebühren und Forderungsausfälle bereits eingerechnet.

    Bitte beachten Sie, dass sich dem obigen Beispiel keine verbindlichen Entwicklungen für ein tatsächliches Portfolio ableiten lassen. Ihre persönliche Rendite kann von unserem Beispiel abweichen und hängt von Ihrem individuellen Portfolio ab.


*Geschätzte Netto-Rendite nach Abzug von Gebühren und Ausfällen, vor Steuern. Näheres entnehmen Sie unserer Beispielrechnung.

Jetzt registrieren

Wir sind für Sie da

Fragen? Rufen Sie uns an. Unser Investorenservice ist gerne für Sie da.

030 3119 8277

Mo.-Fr. 9-18 Uhr

investor@fundingcircle.de