fokus.png

Update Chief Risk Officer – August 2019

19.08.2019 Autor Eva Thießen

jerome le luelMit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Risikomanagement kam Jerome Le Luel 2015 als Global Chief Risk Officer zu Funding Circle. Zuvor war er unter anderem Global Head of Risk Analytics bei Barclays Bank und Global Chief Risk Officer bei Barclaycard. In dieser Rolle steuerte er erfolgreich das globale Kreditportfolio durch die Rezession von 2008/09.

Bei Funding Circle führt Jerome Le Luel ein internationales Team von mehr als 100 Risikospezialisten in allen vier Ländern, in denen wir aktiv sind. Zum Team gehören Datenspezialisten, Risikoanalysten und Kreditexperten.

Im zweiten Beitrag unserer Serie erläutert Jerome seine Sicht auf die gesamtwirtschaftliche Situation in unseren Märkten, was eben diese Situation für die Unternehmen bedeutet, die Sie als Anleger mit Finanzierungen unterstützen, und welche Maßnahmen wir ergriffen haben, um Ihre Rendite zu schützen.

Gute wirtschaftliche Bedingungen trotz zunehmender Unsicherheit

In meinem letzten Beitrag habe ich mich damit beschäftigt, wie sich die Volkswirtschaften in den vier Ländern, in denen Anleger und Investoren Geld über Funding Circle verleihen, seit der letzten Rezession erholt haben. In Großbritannien, den USA, Deutschland und den Niederlanden sind die wirtschaftlichen Konditionen weitgehend gleich geblieben. Allerdings haben wir in den letzten sechs Monaten auch erste Anzeichen einer zunehmenden wirtschaftlichen Unsicherheit beobachtet. In den USA deuten Zinserhöhungen – und darauffolgende Senkungen – auf eine Unentschiedenheit der Notenbanker hin. In Großbritannien herrschen wachsende politische und wirtschaftliche Unsicherheit in Bezug auf die möglichen Konsequenzen des Brexit vor. Gleichzeitig erhöhen zunehmende Spannungen in der internationalen Politik und im Handel die Besorgnis in exportorientierten Ländern wie Deutschland und den Niederlanden, die mehr Waren ins Ausland verkaufen als sie importieren. Trotzdem geht es diesen Volkswirtschaften gut, und sowohl die Arbeitslosenquoten als auch der Leitzins befinden sich auf einem historisch niedrigen Niveau. Attraktive Renditen bei umsichtigem Vorgehen Alle drei Monate aktualisieren wir unsere Renditeerwartungen. Dabei kombinieren wir für jede Kohorte an Krediten die tatsächliche annualisierte Rendite, die bis dato erzielt wurde, mit unseren aktuellsten Berechnungen für die verbliebene Laufzeit derjenigen Kredite, die noch nicht vollständig zurückgezahlt wurden. Die letzte Aktualisierung zeigt, dass die Renditeerwartungen seit unserem Q1-Update stabil sind.

Erwartete Renditen* nach Gebühren und Forderungsausfällen, alle Länder

Funding Circle Erwartete Renditen nach Forderungsausfällen

Quelle: Funding Circle

Unser Team bei Funding Circle beobachtet die makroökonomische Situation sehr genau und nimmt regelmäßig entsprechende Aktualisierungen und Anpassungen unseres Risikomodells vor, wenn notwendig durch strengere Risikokriterien. Über die letzten zwölf Monate haben wir die Kriterien unserer Kreditvergabe vorausschauend angepasst, um die Widerstandsfähigkeit unseres Kreditportfolios zu stärken, sodass es sich bei Veränderungen in der Gesamtwirtschaft in einer starken Ausgangslage befindet.

Erwartete Renditen nach Gebühren und Forderungsausfällen, Kredite in Q1-Q2 2019

Funding Circle Erwartete Renditen

Quelle: Funding Circle

Die obige Grafik stellt die Verlustdeckung** dar, also den Betrag, um den sich die Forderungsausfälle erhöhen müssten, bevor Anleger negative Renditen erzielen würden. Grundlage für die Darstellung sind die Kredite, die in diesem Jahr in jedem unserer Länder vermittelt wurden. Unser aktueller Stresstest zeigt, dass Anleger auch dann noch eine positive Rendite erwarten können, wenn Unternehmen ähnlichen Umständen ausgesetzt wären, wie denen von 2008. 

Dieser Ansatz sollte es uns erlauben unseren Anlegern in allen vier Märkten auch weiterhin positive Renditen zu bescheren.

Großbritannien

Den Unwägbarkeiten des Brexit zum Trotz ist die Entwicklung des britischen KMU-Sektors stabil. Allerdings gibt es ein kleines Segment im Markt, dessen Entwicklung hinter den Erwartungen zurück bleibt. Ich bin zu einem früheren Zeitpunkt bereits darauf eingegangen: Die signifikante Ausweitung der Inanspruchnahme von Krediten durch Verbraucher seit 2013 hat zu einem Anstieg von Privatinsolvenzen geführt. Zwar investieren auch britische Funding Circle-Anleger nicht in private Verbraucherkredite, allerdings wirkt sich dieser Trend auf die Insolvenzrate britischer KMUs insgesamt aus. Denn die kleineren der britischen Unternehmen sind bei der Verwaltung ihres Cashflows unter Umständen stärker auch auf private Kreditlinien angewiesen.

Insolvenzraten von KMU und Verbrauchern in Großbritannien (Q1 2008 = 100)

Funding Circle Insolvenzraten KMU und Verbraucher Großbritannien

Quelle: Gov.uk

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen, in deren Kredite britische Anleger investieren, entwickelt sich im Rahmen der Erwartungen. Allerdings hat das sich verschlechternde Umfeld für Konsumentenkredite in Großbritannien wie erwähnt Auswirkungen auf eine kleine Gruppe von Krediten in den höheren Risikogruppen. Unsere 2016-2018er Kohorten sind im April entsprechend aktualisiert worden.

Erwartete Renditen nach Gebühren und Forderungsausfällen, GB

Funding Circle Erwartete Renditen nach Gebühren Großbritannien

Quelle: Funding Circle (Stand: 30. Juni 2019)

Letztes Jahr haben wir einige Anpassungen in unseren Kreditrichtlinien und Risikomodellen vorgenommen, um die Exposition von Anlegern in diesem Bereich deutlich zu reduzieren. Zwar konnten wir bereits einige positive Ergebnisse dieser Änderungen feststellen, trotzdem haben wir Anfang des Jahres nochmals strengere Kriterien für die Kreditvergabe eingeführt. Gleichzeitig haben wird einige der Zinssätze für Unternehmen angehoben. Dies hilft uns dabei, unsere Renditen auch in einer Phase der zunehmenden wirtschaftlichen Unsicherheit zu schützen. Für die seit Anfang 2019 vermittelten Kredite erwarten wir nun Nettorenditen zwischen 5 und 7 Prozent.

 

Die USA

In den USA hat sich die Wirtschaft sehr gut entwickelt, sodass die Insolvenzraten sowohl für KMU als auch für Verbraucher deutlich unter dem Niveau vor der letzten Krise liegen.

Insolvenzraten von KMU und Verbrauchern in den USA (Q1 2008=100)

Funding Circle Insolvenzraten KMU und Verbraucher in den USA

 

Quelle: Paynet, Federal Reserve

Wir befinden uns derzeit in einer sehr stabilen Phase, sind uns dabei aber bewusst, dass die aktuelle Phase im Konjunkturzyklus mittlerweile schon seit rekordverdächtigen zehn Jahren andauert. Der andauernde Handelskonflikt mit China könnte dies negativ beeinflussen, gleichzeitig hat die amerikanische Notenbank damit begonnen, die Zinsen zu senken. Wir beobachten auch eine zunehmende Geschäftsvolatilität, die sich in den erwarteten Renditen von Krediten niederschlägt, die in den letzten Jahren aufgenommen wurden.

Erwartete Renditen nach Gebühren und Forderungsausfällen, USA

Funding Circle Erwartete Renditen USA

 

Quelle: Funding Circle (Stand: 30. Juni 2019)

In Anbetracht dessen haben wir bereits einige Änderungen vorgenommen, die das US-amerikanische Kreditportfolio vor eventuellen Entwicklungen im Konjunkturzyklus weiter stärken sollen. 

 

Deutschland und die Niederlande

Sowohl die deutsche als auch die niederländische Wirtschaft entwickeln sich sehr positiv: Die Insolvenzrate sowohl bei Verbrauchern als auch bei Unternehmen sinkt weiterhin.


Insolvenzraten von KMU und Verbrauchern in den USA in Deutschland und den Niederlanden (Q1 2008 = 100)

Funding Circle Insolvenzraten Niederlande

 

Quelle: DESTATIS, CBS

Der globale Handelsstreit hat dem Vertrauen in die Wirtschaft zwar einen leichten Dämpfer versetzt, die Stimmung bleibt im Vergleich zur letzten Rezession aber deutlich optimistischer.

 

Vertrauensindex von Kleinunternehmen und Verbrauchern in Deutschland


Funding Circle Vertrauensindex Kleinunternehmer Verbraucher Deutschland

Quelle: OECD

Dies führt dazu, dass sich die Kredite sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden weiter gut entwickeln. Natürlich werden werden wir auch weiterhin ein wachsames Auge Anzeichen möglicher negativer Entwicklungen in beiden Märkte haben.

 

Erwartete Rendite nach Gebühren und Forderungsausfällen, Deutschland


Funding Circle Erwartete Rendite Deutschland

Quelle: Funding Circle (30. Juni 2019)

 

Erwartete Rendite nach Gebühren und Forderungsausfällen, Niederlande

Funding Circle Erwartete Rendite Niederlande

Quelle: Funding Circle (Stand: 30. Juni 2019)

 

Die richtigen Anpassungen vornehmen

Als Risikochef ist es meine Aufgabe unsere Anleger dabei zu unterstützen in jeder Phase des Wirtschaftszyklus’ gute Renditen zu erzielen. Obwohl wir in unseren Märkten in letzter Zeit einige makroökonomische Schwankungen wahrgenommen haben, sind wir der Meinung, dass wir die richtigen Änderungen vorgenommen haben, um die Widerstandsfähigkeit unseres Kreditportfolios sicherzustellen.

Die vier Märkte, in denen wir aktiv sind, sind ideal für das KMU-Kreditgeschäft. Durch aufmerksame Beobachtung der wirtschaftlichen Entwicklung, intelligente Nutzung von Daten und Ergreifung vorausschauender Maßnahmen sind wir in der Lage, unseren Anlegern auch in Zukunft gute Renditen in Aussicht zu stellen.

Wir hoffen, dass diese Ausführungen für Sie nützlich waren. Sollten Sie Fragen habe, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Vergessen Sie dabei nicht, dass das Investieren in Firmenkredite mit einem Risiko verbunden und eine Rendite nicht garantiert ist.

 

Jerome Le Luel

Jetzt spannende Anlagemöglichkeiten entdecken

 

Gesetzlicher Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

 

*Erwartete Renditen, Stand 30. Juni 2019, zeigen unsere aktuellen annualisierten Schätzungen zur Rendite der Kredite über deren Laufzeit hinweg. Die erwartete Nettorendite gibt die Rendite nach Gebühren und Forderungsausfall, jedoch vor Steuern, wieder. Kredite werden bezogen auf das Jahr ihrer Vermittlung angezeigt. In der erwarteten Nettorendite sind die tatsächliche annualisierte Rendite bis zum Ende des letzten Quartals sowie unsere aktuellen Renditeprognosen für die verbleibende Laufzeit von laufenden Krediten enthalten. Diese Schätzungen können sich ändern, beispielsweise wenn sich makroökonomische Bedingungen ändern. Die erwartete Rendite kann entsprechend diesen Änderungen angepasst werden.

**Die Verlustdeckung einer bestimmten Gruppe von Krediten ergibt sich aus der Bruttorendite (abzüglich der jährlichen Servicegebühr von 1 Prozent) geteilt durch die projizierte Forderungsausfallquote. Dies ist eine einfache Methode, um darzustellen in welchem Maße die Forderungsausfälle steigen müssten, bevor sie die Höhe der Zinsen übersteigen, die Anleger aus diesen Krediten erhalten. Da sich die Forderungsausfälle nicht gleichmäßig über die Laufzeit eines Darlehens verteilen, wird bei der Verlustdeckung davon ausgegangen, dass die Kredite so lange gehalten werden, bis sie vollständig zurückgezahlt und die Rückzahlungen eingegangen sind. Es gibt andere Faktoren, die die Entwicklung von Krediten in einem wirtschaftlichen Abschwung beeinflussen können. Die Verlustdeckung sollte deshalb nicht als Leistungsgarantie angesehen werden. Bei der Verlustdeckung für jede Gruppe von Krediten ist zu beachten, dass die Forderungsausfallquote als Spanne angegeben wird.

Artikel in der Kategorie Investoren