Weitblick - Blog Header_.jpg

Mit einer Unternehmensfinanzierung zur erfolgreichen Personalbeschaffung – das Hotel "Das Weitblick Allgäu" macht es vor

07.01.2019 Autor Nadine Landeck

Der Hotelier und Gastronom Thomas Lerch eröffnete im August 2018 das Hotel "Das Weitblick Allgäu" in Marktoberdorf, das dritte Hotel seiner Unternehmensgruppe Lerch Genuss. Mit Hilfe einer Unternehmensfinanzierung bei Funding Circle konnte er 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen und für die Neueröffnung schulen. Wir sprachen mit ihm über unternehmerische Weitsicht, Expansion und den Erfolgsfaktor Personal.

Jetzt Unternehmensfinanzierung anfragen

Ein majestätisches Alpenpanorama tut sich vor unseren Augen auf, in der Ferne zeichnen sich schneebedeckte Gipfel vor tiefblauem Himmel ab, davor eine sanft hügelige Winterlandschaft. Der Ausblick aus den bodentiefen Fenstern der modernen Lobby des Hotels Das Weitblick Allgäu vermittelt Weite, Klarheit, Luft zum Atmen. Thomas Lerchs Blick schweift über die gezackte Linie der Berge – diese Kulisse ist es, die ihn bei der ersten Sichtung des Standortes in Marktoberdorf begeistert und inspiriert hat. Die Vision des Unternehmers: ein Wellnesshotel im Ostallgäu, das erste Hotel auf dem Weg von München Richtung Alpen.

Standortentwicklung: Ein Wellnesshotel im Ostallgäu

Weitsicht – und zwar unternehmerische – brauchte es auch, um ein Projekt zu entwickeln, das schon seit den Achtzigerjahren im Gespräch war: die Standortentwicklung des Ostallgäus. Thomas Lerch kam damit 2012 bei einer Diskussionsrunde hiermit in Kontakt. Die Region rund um Kaufbeuren brauchte eine bessere Infrastruktur, große ortsansässige Unternehmen wie Fendt und Nestlé hatten Bedarf an einem Businesshotel, um ihre Gäste und Partner unterbringen zu können. Zwei Jahre später kamen Investoren mit einem entsprechenden Konzept auf Thomas Lerch zu. Doch das überzeugte ihn nicht. Er sah die Gefahr einer mangelnden Auslastung eines reinen Businesshotels, das an Wochenenden und in den Ferien zu viel Leerstand haben und sich nicht tragen würde.

Unternehmensfinanzierung Das Weitblick Allgäu

Der Wellnessbereich des "Weitblick Allgäu"

Dennoch ließ die Idee Thomas Lerch nicht los, er fuhr zu einem neuen potenziellen Standort in Marktoberdorf, wo noch eine alte Gärtnerei stand. „Es war kein perfektes Wetter, aber ich habe die Konturen des Allgäus in der Ferne gesehen und wusste: Hier ein Wellnesshotel, das wäre sensationell.“ Nicht nur wäre das Haus das erste Wellnesshotel im Allgäu auf dem Weg von München und Augsburg, auch sind entlang der nahen A96 Industrie und viele KMU ansässig. Außerdem ist Marktoberdorf – anders als die Ortschaften weiter oben im Allgäu – mit der Bahn sehr gut erreichbar, wie wir selbst erfreut festgestellt haben. Für Thomas Lerch beste Voraussetzungen, den Standort zu entwickeln.

Das Konzept des Weitblick Allgäu

Der weite Blick wurde zum Konzept: Das Weitblick Allgäu sollte das neue Vier-Sterne-Hotel heißen. Von jedem der 98 Zimmer aus kann der Blick frei Richtung Berge schweifen. Zwei Restaurants, eine Bar, mehrere Tagungsräume, ein Feststadl und ein großzügiger Wellnessbereich mit Saunen, Dampfbädern und einem Außenpool stehen den Business- und Privat-Gästen zur Verfügung. Mit Weitsicht wird Nachhaltigkeit praktiziert: Es werden regionale und saisonale Produkte verwendet, ein Blockheizkraftwerk erzeugt Strom und Wärme und bei Ausstattung und Betrieb wird ressourcenschonend gewirtschaftet.

Unternehmensfinanzierung Hotel Das Weitblick Allgäu

Eines der zwei Restaurants des Hotels: "Fräulein Lecker World"

Vom Koch zur eigenen Unternehmensgruppe Lerch Genuss

Unternehmerische Weitsicht hat Thomas Lerch schon vorher vielfach bewiesen. Er ist in einer Unternehmerfamilie groß geworden, die seit 500 Jahren als Bäcker, Metzger und später in der Gastronomie selbstständig war. Zusammen mit seiner Frau Angela begann der gelernte Koch mit Anfang 20, eine Tennisgaststätte zu betreiben, zweites Standbein war die Bewirtschaftung verschiedener Kantinen.

Den Einstieg in die Hotellerie vollzogen Thomas Lerch und seine Frau 2003 mit der Übernahme des Parkhotels Jordanbad in Biberach, später kam das Panoramahotel Oberjoch im Oberallgäu dazu. Inzwischen packt die ganze Familie bei der Unternehmensgruppe Lerch Genuss an. Zu dieser gehören mittlerweile auch ein Wirtshaus, eine Skihütte, ein Cateringservice, ein Weinhandel und ein Feinkostladen samt Onlineshop.

Thomas Lerchs Leidenschaft ist das Gestalten, Entwickeln und Vorantreiben von Projekten, daher sind Strategie und Unternehmensentwicklung Chefsache. Aber er kann gut Verantwortung abgeben, wie er sagt. „Man kann nicht expandieren, ohne abzugeben. In vielen Situationen habe ich mich gefragt: Geht es, wenn ich es selbst nicht mehr mache? Und ich habe gesehen, dass es sogar viel besser geht, wenn ich es nicht mehr mache.“ Er lacht.

Das Weitblick Allgäu Unternehmensfinanzierung

Thomas Lerch im Hotelrestarant "Fräulein Lecker World"

Mit Unternehmensfinanzierung zur Expansion

Neben den Erfolgen waren in 30 Jahren Selbstständigkeit auch schwierige Phasen zu meistern – besonders, da Lerch oft schnell expandiert ist. Beim Panoramahotel etwa gab es anfangs eine Finanzierungslücke wegen der hohen Anlaufkosten. Als dann nach dem ersten Ansturm ein Umsatzeinbruch hinzukam, war die Liquidität fast erschöpft, denn die hohen Fixkosten eines Hotels können nicht von heute auf morgen reduziert werden.

Beim Hotel Das Weitblick Allgäu sorgte Thomas Lerch daher von Anfang an für eine optimale Finanzierungssituation. „Eine wichtige Alternative zu einem Bankkredit war eine Finanzierung bei Funding Circle.“ Baubeginn für das neue Hotel war im Herbst 2016, 2017 war die heiße Phase. Während für Das Weitblick Allgäu schon hohe Anlaufkosten zu verzeichnen waren, wurde zusätzlich in Oberjoch ein Chaletdorf eröffnet und das Parkhotel Jordanbad generalsaniert – ein herausforderndes Jahr also.

Im Januar 2018 nahm Thomas Lerch deshalb für die Phase vor der Eröffnung des Weitblick Allgäu, als man die Wirtschaftlichkeit noch nicht abschätzen konnte und unvorhergesehene Kosten auftauchen können, eine Unternehmensfinanzierung auf, um seine Liquidität zu gewährleisten. „Das Angebot von Funding Circle hat mich überzeugt: Liquide Mittel, auf die ich schnell, unkompliziert und ohne große Sicherheiten zu geben zugreifen konnte und die ich ebenso unkompliziert zurückzahlen konnte.“

70 neue Arbeitsplätze in Marktoberdorf

Die Unternehmensfinanzierung verwendete Lerch vor allem für die Akquise und Schulung von neuen Mitarbeitern, „den höchsten Qualitätsfaktor in Hotellerie und Gastronomie“, wie er sagt. 70 neue Arbeitsplätze hat er in Marktoberdorf geschaffen.

Lange vor der Eröffnung wurde das neue Personal auf die Abläufe, das Know-how, die Software und den Umgang mit den Gästen geschult. Bei der Personalentwicklung ist für den Unternehmer mit seinen insgesamt 550 Mitarbeitern Nachhaltigkeit schon immer oberstes Gebot. Er investiert viel in die Ausbildung des Nachwuchses – in den Betrieben sind momentan 60 Azubis beschäftigt, um die sich eine eigene Auszubildenden-Koordinatorin kümmert. Von 20 Azubis, die 2018 ihre Ausbildung abgeschlossen haben, sind 19 im Betrieb geblieben, 70 Prozent der Abteilungsleiter wurden in den Lerch-Betrieben ausgebildet. Thomas Lerch ist überzeugt: „Nur mit langjährigen gut ausgebildeten Mitarbeitern können wir solche Betriebe überhaupt stemmen.“

Unternehmensfinanzierung mit Funding Circle

Geschmack und Genuss haben höchste Priorität im "Fräulein Lecker World"

Erfolgreicher Start für Das Weitblick Allgäu

Am 17. August 2018 wurde Das Weitblick Allgäu offiziell eröffnet. Thomas Lerch ist jetzt, nach fünf Monaten, sehr zufrieden, sowohl was die Auslastung als auch was die Gästezufriedenheit anbelangt. Im ersten Vollmonat September wurde bereits ein positives Ergebnis erwirtschaftet, in den ersten drei Monaten wurde fast eine Million Euro umgesetzt. „Es war ein toller Start, dafür danke ich der Hoteldirektorin Anna Zielke und dem ganzen Team.“

Nun kann es an die Feinstrukturen gehen, Prozesse müssen optimiert werden, Das Weitblick soll von der Ausstattung und der Qualität stetig weiterentwickelt werden. Dabei legt Thomas Lerch gern selbst Hand an und kommt wöchentlich als Probegast. „Ich bin mein kritischster Gast. Gestern habe ich zum Beispiel einen Ruheraum im Spa-Bereich umgestellt, er war mir etwas zu steril.“ Er lacht. „Ich möchte alles so hinbekommen, dass ich persönlich als Gast komplett zufrieden wäre.“

Sein Blick geht wieder aus dem Panoramafenster hinaus zur Alpenkette, über deren dunklen Zacken sich im beginnenden Sonnenuntergang der Himmel orange-lila färbt. „Ich habe auch schon Pläne für ein neues Objekt. Das Allgäu ist mittlerweile zur Top-Destination in Deutschland avanciert und hat enorm viel Potenzial. Ich bin mir sicher, dass sich hier noch viel entwickeln wird.“ Wen wundert es bei diesem Weitblick?

Unternehmensfinanzierung mit Funding Circle

Traumhaftes Alpenpanorama vom Hotel "Das Weitblick Allgäu" aus

Jetzt Unternehmensfinanzierung anfragen

Artikel in der Kategorie Mittelstand