TV-Werbung-Header.jpeg

„Made to do More” TV-Spots in Großbritannien gestartet

05.09.2017 Autor Christian Ulrich

Große Premiere! Letzte Woche wurde in Großbritannien der erste Funding Circle TV-Spot zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Damit auch unsere Kunden, Leser und Fans in Deutschland in den Genuss kommen, stellen wir hier die beiden backfrischen 30-Sekünder vor.

„For those made to do more” oder auf deutsch: „Wir glauben an alle, die mehr wollen” – das ist die Kernbotschaft des kürzlich gestarteten, globalen Markenauftritts von Funding Circle. Als Teil dieser Neugestaltung der weltweiten Markensprache ist nun in Großbritannien eine große Werbekampagne gestartet. Die dazugehörigen Werbespots unseres britischen Mutterschiffs visualisieren dieses Motto, indem sie eine Schlagzeugerin und einen Athleten zeigen, wie diese über Einsatz und Leidenschaft für die eigene Arbeit über sich hinauswachsen. Wer die Werbespots sieht, dem wird sofort klar, dass für uns Menschen, wie etwa Dietmar Schadow, im Fokus stehen. Denn wir arbeiten jeden Tag hart, damit Unternehmer wie er ihre Träume verwirklichen und Anleger mehr aus ihrem Geld machen können. Wir sind stolz, dass die Funding Circle Vision damit jetzt auch in emotionales Bewegtbild übersetzt wurde.

Funding Circle TV-Werbung: Drummer.

Übrigens gab es bei der Produktion durchaus auch deutsche Beteiligung: Der professionelle Rope Skipper Sebastian Deeg sprang für Funding Circle buchstäblich in die Seile.

Funding Circle TV-Werbung: Athlet.

Die Kampagne wird von September bis März 2018 laufen, 12 Millionen GBP kosten (12,9 Millionen Euro) und schrittweise auf Radio- und Plakatwerbung ausgeweitet werden. Doch auch so stellt die Kampagne ein absolutes Highlight in der sonst als konservativ und trocken geltenden Finanzbranche dar. Weg von einer rein funktionalen Markensprache hin zu über Emotionen transportiertem Mehrwert – diesen mutigen und selbstbewussten Schritt begründet CMO Darryl Bowman damit, dass „kleine und mittlere Unternehmen beim Thema Finanzierung immer noch zuerst an Banken denken. Mit dieser Kampagne wollen wir das Fundament nutzen, das sich Funding Circle durch die Relevanz seines Produkts und die Qualität seiner Dienstleistungen seit 2010 erarbeitet hat. Wir wollen erreichen, dass kapitalsuchende Unternehmer zuerst an Funding Circle denken – damit wir noch mehr Unternehmen dabei helfen können, mehr zu erreichen.“

Über anderthalb Jahre wurde so an dem neuen Auftritt gearbeitet. Für die Kampagne wurden in Großbritannien dafür die Markenagentur Rooster Punk sowie die Werbeagentur Lucky Generals engagiert. Letztere haben in der Vergangenheit bereits mit Produktionen für namhafte Unternehmen wie Amazon auf sich aufmerksam gemacht haben. Wir freuen uns die Ergebnisse dieser harten Arbeit präsentieren zu dürfen und sind stolz darauf, nun als Unternehmen den nächsten Schritt zu gehen.

Die Werbespots sind auf dem britischen Youtube-Channel von Funding Circle zu finden, Liken und Teilen ist natürlich ausdrücklich erwünscht.

Jetzt Unternehmensfinanzierung anfragen

Artikel in der Kategorie Funding Circle News