einfachdigital-blogheader.png

Digitalisierung im deutschen Mittelstand - Vom Nachzügler zum Vorreiter

16.03.2019 Autor Janine Beuthner

Folgen Sie der großen Funding Circle Digitalisierungs-Serie. Hier erhalten Sie Informationen und Tipps rund um die Digitalisierungschancen in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Laut einer Studie des BITKOM e.V.1 unter 1.100 deutschen Unternehmen, waren Potenziale durch Digitalisierung in Jahr 2018 von kleinen Unternehmen weitestgehend ungenutzt. Wir geben in den kommenden Wochen Einblicke in verschiedene Möglichkeiten der digitalen Unternehmensführung: Schon mit kleinen Schritten und wenig Aufwand sind Sie auf einem guten Weg, ein Digitalisierungs-Vorreiter zu werden.

Warum soll sich der Mittelstand digitalisieren?

Bewegt man die richtigen Hebel, lassen sich in jedem Unternehmen Kosten einsparen sowie Ressourcen sinnvoll und effizient einsetzen. Zusätzlich besteht die Chance auf Neugeschäft, Erhöhung der Kundenzufriedenheit und nachhaltige Mitarbeitergewinnung und Motivation.

Digitalisierung im Alltag von kleinen und mittelständischen Unternehmen

 Digitalisierung im Alltag von kleinen und mittelständischen Unternehmen

Digitalisierung ist mehr als die Einführung eines Warenwirtschaftssystems und einer digitalen Kundendatenbank.

Die BITKOM-Studie zeigt, dass bereits über ⅓ der kleinen Unternehmen ERP- und CRM-Systeme einsetzen, um sich intern besser zu vernetzen und Daten auszutauschen bzw. effizienter zu verwalten.

Etwas weniger, aber immer noch gut 28 %, binden bereits Abnehmer und Zulieferer über diese Softwarelösungen an. Soweit die gute Nachricht. Das Potenzial wird erkannt; aber wird es auch genutzt?

Digitalisierung wird von kleinen und mittleren Unternehmen als reines Unterstützungstool genutzt. Das Potenzial der Digitalisierung liegt allerdings in der Automatisierung sämtlicher Unternehmensprozesse. Auf halben Weg aufzuhören, nicht das komplette Potenzial abzurufen, bedeutet, Chancen auf der Straße ungenutzt liegen zu lassen.

Sehen Sie hier den Unterschied was Digitalisierung als Unterstützung beziehungsweise als Automatisierung bedeutet:

Digitale Lösung Unterstützung von Geschäftsprozessen Automatisierung von Geschäftsprozessen
CRM-System (Kundendatenbank)
  • Sammlung von Kundendaten
  • Analyse der Kundendaten    (Big Data) z.B. Umsatz, Verhalten, etc.
  • Orts- und zeitunabhängiger Zugriff möglich
  • Aufsetzen automatischer Aktionen, wenn Kunden eine bestimmte Handlung aufzeigen, z.B. Marketingaktionen
  • Elektronische Buchführung (Lediglich 5 % der kleinen Unternehmen nutzen diese Möglichkeit; bei den Großunternehmen immerhin schon 17 %)
  • Einsatz von Online-Bezahlsystemen wie z.B. PayPal, Google Pay oder  Apple Pay
Webseite
  • Abbildung der Produkte und Dienstleistungen
  • Aufsetzen eines Online-Shops und Etablierung eines neuen Absatzkanals, erst jedes 5. Unternehmen nutzt seine eigene Website als weiteren Vertriebsweg
  • Kontaktinformationen
  • Schaffung eines weiteren Kontaktpunktes für Kunden, z.B. Chat, Buchungsoptionen, etc.

Die Parfümerie Kirner, im Landkreis Augsburg, hat mit einer Finanzierung über Funding Circle in die Digitalisierung investiert. Mit dem Online-Shop, der mittlerweile zwei Drittel des Gesamtumsatzes ausmacht, setzt sich Familie Schaner erfolgreich gegen die Konkurrenz durch. Lesen Sie hier weiter, um mehr zu erfahren.

Server der Parfümerie Kirner, finanziert durch einen Firmenkredit über Funding Circle

 Server der Parfümerie Kirner, finanziert durch einen Firmenkredit über Funding Circle

Jetzt Finanzierung anfragen


Nächster Schritt: Wo liegen die meisten Potenziale?

Die größte Gefahr besteht darin, dass man zu schnell zu viel will. Nehmen Sie sich Zeit und überlegen Sie genau, welche Prozesse oder Arbeitsabläufe sich für eine Digitalisierung eignen.

Es empfiehlt sich, folgende Ziele immer vor Augen zu haben:

  1. Orts- und zeitunabhängige Verfügbarkeit von Dokumenten, Formularen, etc.,

  2. Verbesserte Zusammenarbeit in den Teams,

  3. Vermeidung von Doppelarbeit und Redundanzen,

  4. Etablierung automatisierter Prozesse, z.B. Löschfristen, aktionsgesteuerte E-Mail-Kommunikation, Stellvertreterregelungen,

  5. Mehr Sicherheit, z.B. durch Zugriffsrechte und Nutzung zertifizierter Anbieter von Digitallösungen,

  6. Papierloses Arbeiten.

 Früher  Heute
 Aktenordner/ PC-Laufwerk  Filehosting-Systeme, wie z.B. Dropbox, GDrive, etc.
 Fax  Digitale Signatur
 Telefon  Chats, wie z.B: What's App oder Videotelefonie
 Meetings  Videoconferencing
 Lochkarten  elektronische/ digitale Zeiterfassung via App
 Post  E-Mail
 Bargeld  Bezahlen mit digitalen Systemen wie z.B: PayPal, Apple Pay
 Finanzierungsanfragen bei  der Bank  Online Firmenkredite beantragen bei digitalen Marktplätzen, wie  z.B. Funding Circle

 

Das größte Potenzial zur Digitalisierung haben Informations- und Kommunikationsprozesse. Viele Tools und Services, die wir bereits im privaten Alltag nutzen, können auch für Unternehmen sinnvoll sein und deren Einsatz sollte entsprechend geprüft werden.

Achtung: Ist die Nutzung für den privaten Gebrauch häufig kostenfrei, können für die vollumfängliche gewerbliche Nutzung Kosten bei den Anbietern entstehen. Oft gibt es mehrere Bezahlmodelle und Varianten, die sich an den Bedarf der Unternehmen richten.

Tipp: Mittelstand Digital

Logo Mittelstand Digtial _ einfach digital - funding circleDas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit der Initiative “Mittelstand Digital” Unternehmen wie Ihres bei der Digitalisierung Ihrer Prozesse und Strukturen.

Bundesweit gibt es 25 Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentren, die regelmäßig kostenfreie Infoveranstaltungen und Workshops anbieten. Ob nun die Automatisierung bestehender Fertigungsanlagen oder die Digitalisierung Ihrer Vertriebs- und Kommunikationswege - hier erhalten Sie zu allen Digitalisierungsthemen Informationen und Unterstützung.

Finden Sie das nächste Kompentenzzentrum in Ihrer Nähe.


Bisher erschienen bei "Einfach Digital":

1. Teil: Vom Nachzügler zum Vorreiter- Digitalisierung im deutschen Mittelstand

2. Teil: Digital arbeiten auf Wolke 7 - Cloud-Lösungen für Ihren Büroalltag

3. Teil: Digitale Alternativen für Ihr Geschäftskonto

4. Teil: Wenn Buchhaltung wieder Spaß macht!

5. Teil: Digitale Alternativen für einen Firmenkredit für den Mittelstand

6. Teil: Ihre Webseite als digitaler Absatzkanal


Über Funding Circle

Funding Circle - Kredit-Plattform für mittelständische Unternehmen

Jetzt Finanzierung anfragen

 

1https://www.bitkom.org/sites/default/files/file/import/180813-Studienbericht-Bitkom-Digital-Office-Index-2018.pdf

 

Artikel in der Kategorie Mittelstand